Fußball-Kreisliga: Schoningen/Bollensen siegt 3:2 und hält Höckelheim auf Distanz

Solling-Sieg im Kellerduell

Dreikampf im Kellerduell: Die Schoninger Marcus Gundelach (links) und Frederic Melching haben Höckelheims Isa Chakimov in die Zange genommen. Foto: osx

Northeim. Das Kellerduell der Fußball-Kreisliga hat die SG Schoningen/Bollensen am Sonntagnachmittag beim SV Höckelheim mit 3:2 für sich entschieden. Das Spitzenduo meldete jeweils knappe Erfolge. Der TSV Sudheim gewann beim FC Bollert mit 1:0, der FC Sülbeck/Immensen siegte 2:1 gegen den FC Auetal.

SV Höckelheim - SG Schoningen/Bollensen 2:3 (2:2). Obwohl die Gäste im ersten Durchgang das bessere Team waren, gerieten sie zwei Mal in Rückstand. Nach dem Wechsel drängte dann zwar Höckelheim, doch die Sollinger erzielten den dritten Treffer und brachten diesen Vorsprung auch über die Zeit. - Tore: 1:0 Rother (8.), 1:1 Flader (28.), 2:1 I. Chakimov (34.), 2:2/2:3 Schulze (36./55.).

FC Sülbeck/Immensen - FC Auetal 2:1 (1:0). Alle drei Treffer waren absolut sehenswert, wobei der Seitfallzieher von Breitenstein aber doch noch am besten gelang. „Gegenüber der Partie in Lippoldsberg war das eine Steigerung, aber aufgrund unserer Torchancen hätten wir höher gewinnen müssen“, sagte Sülbecks Betreuer Helmut Rabbe. - Tore: 1:0 Breitenstein (30.), 1:1 N. Hausmann (63.), 2:1 Fl. Papenberg (71.).

SG Denkershausen - FC Weser 0:0. Schon mit dem ersten Angriff hätte Weser durch Wellhausen in Führung gehen können. Eine Glanztat vollbrachte dann Gästeakteur Arch, der einen Alawie-Schuss noch vor der Torlinie klärte. Auch in den zweiten 45 Minuten wechselte das Geschehen hin und her, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Bes. Vork.: Ampelkarten für Dehne (Denkershausen/73./Meckern) und Ph. Culp (Weser/84./Foulspiel).

FC Bollert - TSV Sudheim 0:1 (0:0). In der ausgeglichenen Begegnung ließen beide Mannschaften zahlreiche Torchancen aus, sodass eigentlich lange Zeit alles auf ein torloses Remis hinauslief. Die Entscheidung brachte letztlich ein Elfmeter, den Statz verwandelte. In der Nachspielzeit handelte sich Michael Peters (Bollert) die rote Karte ein (Nachtreten). - Tor: 0:1 Statz (64./FE).

SV Moringen - SG Dassel/Sievershausen 3:1 (3:1). Die erste Viertelstunde war überhaupt nicht im Sinne der Moringer. Zunächst unterlief Zech ein Eigentor, dann traf Dassel die Latte und SV-Keeper Langner bewahrte mit einem gegen Schmitt parierten Elfmeter sein Team gar vor dem 0:2 (12.). Innerhalb von nicht einmal 15 Minuten drehten die Hausherren in der Folge das Spiel und schossen den Endstand heraus. - Tore: 0:1 Zech (3./ET), 1:1 Netter (22.), 2:1 Rosenberg (30.), 3:1 Nürnberger (33.).

FC Lindau - SG Ilmetal/Dassensen 6:1 (2:0). Nur eine gute halbe Stunde lang leisteten die Gäste ernsthafte Gegenwehr. „Nach der 1:0-Führung haben wir das Spiel sicher dominiert“, lobte FC-Fachwart Wilfried Hellmold. -- Tore: 1:0 Sven Riechel (34.), 2:0 Mönnich (41.), 3:0 Dybowski (60.), 4:0 Sven Riechel (71.), 4:1 Reiner Bindewald (76.), 5:1 Dybowski (77.), 6:1 S. Hellmold (82.). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.