Fußball-Kreisliga: Aufsteiger und Tabellenführer Dassel/Sievershausen gastiert beim Titelfavoriten

In Sülbeck wird’s spannend

Intensives Derby: Schoningens Robin Bastian grätscht hier Bollerts Dominik Kühne den Ball vom Fuß. Kühne und sein FC bekommen Sonntag Besuch vom SV Moringen, „Scho/Bo“ reist zu Aufsteiger Ilmetal/Dassensen. Archivfoto: osx

Northeim. Der FC Sülbeck/Immensen darf (oder vielleicht auch: muss) sich am Sonntag im direkten Vergleich mit der SG Dassel/Sievershausen von der Spielstärke des Aufsteigers überzeugen. Der Gast reist als aktueller Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga an. Mit dem TSV Sudheim wartet auf den FC Lindau nach dem 2:7 gegen Dassel der nächste schwere Brocken. Der FC Auetal darf darauf hoffen, mit einem Sieg in Edemissen eventuell Tabellenführer zu werden. Anpfiff aller Spiele ist Sonntag um 15 Uhr.

FC Bollert - SV Moringen. Holger Erdmann (Trainer des FC Bollert): „Die Mannschaft kann auf ihren dritten Platz aus der vergangenen Saison stolz sein. Doch das zählt jetzt nicht mehr. Wie schon in den früheren Spielen gegen Moringen, gehe ich auch jetzt von einer engen Kiste aus. Die Tagesform dürfte entscheiden. Die ganze Moringer Truppe ist mir als sympathischer und fairer Gegner in Erinnerung, gegen den es Spaß macht, Fußball zu spielen. Man kann Moringen nicht nach diesen ersten zwei Spielen bewerten, die sie verloren haben.“

FC Sülbeck/Immensen - SG Dassel/Sievershausen. Der Außenseiter fordert den Favoriten! Doch die bisherigen Erfolge der SG waren keinesfalls ein Zufallsprodukt, sondern vielmehr sind sie Ausdruck des derzeitigen Leistungsvermögens beim Aufsteiger. Ob das ausreicht, um der Gastgeber-elf um Kapitän Philipp Papenberg Paroli zu bieten, ist die spannende Frage.

FC Lindau - TSV Sudheim. Für die Lindauer gilt es, die sieben Gegentore gegen Dassel aus den Köpfen zu bekommen „Solche Fehler dürfen wir gegen Sudheim nicht noch mal machen“, fordert Co-Trainer Stefan Jünemann. Bereits am Mittwoch wartet mit dem FC Sülbeck/Immensen im Pokal der nächste Kracher.

FC Kreiensen/Greene - FC Weser. Die Niederlage gegen Edemissen hätte Weser-Trainer Rüdiger Warnke noch verschmerzen können, nicht aber das leidenschaftslose Auftreten seiner Mannen. Führungsspieler wie Christoph Munk, Timo Arch oder Sascha Stüber sind am Sonntag nun in Kreiensen gefordert, diese Schmach zu tilgen.

TSV Edemissen - FC Auetal. Dank Tabellenplatz zwei könnte die Stimmung im Lager des FC Auetal kaum besser sein. Erheblichen Anteil hat Patrick Aron, der schon vier Mal getroffen hat. Mit 5:1 und 6:1 ging Auetal in der letzten gemeinsamen Kreisligasaison 2013/14 je als Sieger vom Feld gegen den TSV Edemissen.

SG Ilmetal/Dassensen - SG Schoningen/Bollensen. Das Remis beim FC Bollert kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Ilmetal/Dassensen in der Kreisliga noch nicht angekommen ist. Nicht zu beneiden ist Gästetrainer Axel Schmitt, dem derzeit wichtige Spieler (Gundelach, Scheidemann, Schulze) fehlen. (osx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.