Finalsieg im Neunmeterschießen gegen Herzberg

SV Höckelheim gewinnt erneut das Hallenturnier des TSV Edesheim

+
Torlos trennten sich der spätere Turniersieger SV Höckelheim mit Ivan Retku (links) und die FSG Leinetal II mit Nico Stein am Sonntag in Endrundengruppe B.

Northeim – Mit über 450 Zuschauern an beiden Tagen hat auch die 32. Auflage des traditionellen Hallenfußballturniers des TSV Edesheim nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt. Wie im Vorjahr sicherte sich Kreisligist SV Höckelheim am Sonntag in der Northeimer Schuhwallhalle mit dem 3:1-Erfolg nach Neunmeterschießen im Endspiel über den in der 2. Kreisklasse Göttingen Nord ansässigen FC Vatan Herzberg den Turniergewinn und die damit verbundene Prämie von 180 Euro.

Die unterlegenen Herzberger erhielten 120 Euro und stellten zudem mit Mohmad El Zein (zwölf Treffer) den erfolgreichsten Torschützen. Im Spiel um Platz drei verlor die FSG Leinetal II (60 Euro) mit 2:5 im Neunmeterschießen gegen den Göttinger Kreisklassisten Nikolausberger SC (90 Euro).

„Besser hätte das Turnier für uns kaum laufen können. Die gute Zuschauerresonanz sowie die fairen und ansehnlichen Spiele haben die Tage zu einem Höhepunkt werden lassen“, sagte TSV-Vorsitzender Dirk Wedekind. Den größten Anteil daran schreibt Wedekind seinem Organisationsteam um Fachwart Erwin Pflugmacher zu: „Die haben tolle Arbeit geleistet.“

Mit vier Siegen am Stück dominierte Vatan Herzberg am Sonntag die Endrundengruppe A. Das musste auch Kreisligist SV Moringen beim 1:3 neidlos anerkennen. In das Duell mit Nikolausberg gingen die Moringer tor- (6:5) und punktgleich (6) mit dem Kontrahenten, verspielten aber mit der 0:2-Niederlage ihre Chancen auf das Erreichen des kleinen Finals. Überhaupt nicht in die Spur fand die 1. Leinetaler Mannschaft, die am Sonntag in allen vier Partien als Verlierer vom Platz ging.

Torarm, aber spannend ging es in der Parallelgruppe zu. Hier rettete die FSG Leinetal II die Ehre des Veranstalters. Mit einem 4:0-Erfolg in ihrer abschließenden Partie über die SG Schönhagen/Sohlingen setzten die Akteure um Jonas Felde den SV Höckelheim unter Druck und durften sich letztlich über den Einzug ins Spiel um Platz drei freuen. Doch der alte und neue Gesamtsieger gab sich beim 3:0 gegen Sülbeck/I. II keine Blöße. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.