Fußball-Kreisliga: FC gewinnt mit 4:3 gegen Eintracht Northeims Reserve

Unaufhaltsame Lindauer

Klare Sache: Der SV Moringen mit David Pagacz (links) gewann gleich mit 6:0 gegen den FC Weser mit Timo Harenkamp. Foto: osx

Northeim. Beim Wiederauftakt der Fußball-Kreisliga setzte der FC Lindau seine Erfolgsserie mit dem 4:3--Sieg auch gegen Eintracht Northeim II fort. Die Spiele Vardeilsen gegen Bishausen, Bollert gegen Schoningen/Bollensen, Gladebeck gegen Auetal und Höckelheim gegen Hettensen-Ell.-Ha. fielen wegen Unbespielbarkeit der Plätze aus.

FC Lindau - Eintracht Northeim II 4:3 (2:1). In der hochklassigen Partie war Northeim nach Rot gegen Uzun (21./Notbremse) früh in Unterzahl. Dieser Vorteil zahlte sich für kampfstarke Gastgeber verdientermaßen aus. - Tore: 1:0 Sven Riechel (19.), 2:0 vom Hofe (37.), 2:1 Iskam (42.), 3:1 Ippensen (47.), 3:2 Moschanin (53./FE), 4:2 Sebastian Riechel (59.), 4:3 Neufeld (77.).

SV Moringen - FC Weser 6:0 (1:0). Eine halbe Stunde störte die von Pietsch organisierte Weser-Abwehr Moringens Offensivdrang. Dann eröffnete Trofimov mit einem Knaller den Torreigen. Drei Treffer der konditionsstarken Moringer innerhalb von zehn Minuten ließen die Gäste später resignieren. - Tore: 1:0 Trofimov (36.), 2:0/3:0 Rosenberg (53./56.), 4:0 Netter (61.), 5:0 Rosenberg (64.), 6:0 Trofimov (86.).

FC Kreiensen/Greene - FC Sülbeck/Immensen 0:2 (0:2). Die hartplatzerprobten Gastgeber mussten dem FC Sülbeck/I. in den gesamten 90 Minuten das Geschehen überlassen. „Wir haben einen rabenschwarzen Tag erwischt“, gestand Kreiensen-Trainer Stefan Schlimme. - Tore: 0:1 Pach (47.), 0:2 P. Papenberg (64.). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.