Fußball-Kreisliga: Lindau will Samstag seiner Favoritenrolle gegen Höckelheim gerecht werden – Neuer Trainer ab Sommer

„Unsere Jungs sind auf einem guten Weg“

Heimspiel: Der FC Lindau, hier ein Foto aus der Vorsaison gegen Vardeilsen, trifft am Samstag auf Höckelheim. Archivfoto: zco

Northeim. Über Ostern soll in der Fußball-Kreisliga mit sechs Partien etwas vom Nachholspielplan abgearbeitet werden. Das trifft besonders auf den TSV Edemissen zu, der erst zehn Spiele ausgetragen hat und damit deutlich hinterherhinkt. Samstag tritt der TSV zum Aufsteigerduell bei der SG Dassel/Sievershausen an, Ostermontag (15 Uhr) geht es daheim gegen den FC Bollert. Für den SV Höckelheim wäre es wichtig, die Niederlagenserie beim FC Lindau zu stoppen. Die fünf Spiele am Samstag werden allesamt um 16 Uhr angepfiffen.

FC Lindau - SV Höckelheim. Wilfried Hellmold (Fachwart, FC Lindau): „Unsere wechselhaften Ergebnisse zeigen, dass die Mannschaft noch nicht konstant genug ist. Das ist aber teils auch Personalproblemen geschuldet. Es zeichnet sich jedoch Besserung ab. Rene vom Hofe und Sebastian Riechel sind wieder einsatzfähig. Wie in der Vergangenheit erwarte ich gegen Höckelheim auch jetzt ein knappes Spiel. Aber beim 6:1 gegen Ilmetal haben die Jungs gezeigt, dass sie auf einem guten Weg sind.“

SG Dassel/S. - TSV Edemissen. Die Kicker des TSV bestritten ihr letztes Spiel um Punkte am 1. November beim 3:2-Sieg gegen Höckelheim. SG-Trainer Carsten Dankert musste beim Auftakt vergangenen Sonntag in Moringen (1:3) feststellen, dass sein Team in der Chancenverwertung Defizite hat.

SG Denkershausen - FC Bollert. Infolge einer Erkältungswelle musste SG-Trainer Markus Schnepel zuletzt auf etliche Stammspieler verzichten. Gegen Bollert wird Marcel Dehne (Gelb-rot-Sperre) nicht dabei sein. Bei den Gästen muss Michael Peters (Rot) zuschauen.

FC Sülbeck/Immensen - SV Moringen. Für den Neu-Sülbecker Kevin Ahlborn gibt es ein schnelles Wiedersehen mit seinem Ex-Club. „In Sülbeck haben wir meist gut ausgesehen“, sagt SV-Trainer Stefan Netter. Weil Christopher Tute, Pascal Sander, Thomas Rosenberg und der gelbgesperrte David Pagacz fehlen, bekommt A-Junior Jan Isermann eine Chance.

SG Ilmetal/D. - FC Weser. FC-Torhüter Jan Schlieper kann auf seine Bilanz zurecht stolz sein. Seit seiner Rückkehr zwischen die Pfosten ließ er gegen die Spitzenmannschaften Sülbeck und Denkershausen keinen Gegentreffer zu. Fehlen wird Philipp Culp (Gelb-rot-Sperre). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.