Fußball-Kreisliga: Lindau will gegen Hollenstedt endlich das erste Tor bejubeln

SV Moringen gegen TSV Sudheim! Die Serie der Spitzenspiele geht weiter

Zweikampf im Mittelfeld: Sudheims Dimitri Ditz (hinten) gegen den Hettenser Marcel Rittmeier, der auf dem nassen Rasen wegzurutschen droht.
+
Duell aus der Vorwoche: Sudheims Dimitri Ditz (hinten) gegen den Hettenser Marcel Rittmeier. Ditz und Co müssen Sonntag in Moringen ran.

Northeim – Die Serie der Spitzenspiele in der Fußball-Kreisliga Staffel 2 geht weiter. Diesmal sind am Sonntag der SV Moringen und der TSV Sudheim im direkten Duell gefordert. Der FC Hettensen-Ellierode will auch nach der Partie gegen die SG Denkershausen/L. II an der Spitze des Klassements thronen. In Staffel 1 hat die FSG Leinetal Heimvorteil gegen die SG Elfas.

Staffel 2

SG Hollenstedt/S. - FC Lindau (So. 14.30 Uhr). Während die Gastgeber bereits drei Punkte eingesackt haben, wartet Lindau nach 180 Minuten weiter auf den ersten Torerfolg. Aufsteiger Hollenstedt/S. wird alles daran setzen, dass sich an der ungewöhnlichen Quote der sonst treffsicheren Marx, Riechel oder Steudte nichts ändert.

FC Weser - SV Höckelheim (So. 14.30 Uhr). Die in der abgebrochenen Saison 2019/20 nicht sonderlich erfolgsverwöhnten Höckelheimer freuen sich nach dem 1:0 gegen Lindau darüber, noch gewinnen zu können. Viel Leidenschaft haben auch die Akteure von der Weser in die bisherigen Spiele investiert, allerdings bisher ohne zählbare Ausbeute.

FC Hettensen-Ell. - SG Denkershauen/L. II (So. 14.30 Uhr). Die Euphorie beim FC Hettensen-Ell. begleitet die Elf um Kapitän Marcel Rittmeier weiter auf ihrem Erfolgskurs. Den Siegeswillen untermauerte der Kapitän zuletzt höchstselbst mit dem Siegtreffer in Sudheim. Die SG-Reserve muss sich auf stürmische 90 Minuten in Hettensen einrichten.

SV Moringen - TSV Sudheim (So. 14.30 Uhr). Es ist nicht einfach, mit der Rolle des Favoriten zu leben. Das haben die Mannen von SV-Trainer Max Prehn bei ihren bisherigen Aufgaben zur Kenntnis nehmen müssen. Mit dem von Hettensen erstmals besiegten TSV Sudheim geht es gegen einen offensivstarken Kontrahenten, der um Wiedergutmachung bemüht sein wird.

Staffel 1

FSG Leinetal - SG Elfas (So. 14.30 Uhr in Edesheim). Mit 2:5 weisen die Tabellennachbarn ein identisches Torverhältnis auf. Bei der FSG hofft man wieder auf den Einsatz einiger in Kalefeld schmerzlich vermisster Stammkräfte.

TSV Hilwartshausen - FC Auetal (So. 14.30 Uhr). Die Truppe von FC-Trainer Stefan Oppermann ist in vier Pflichtspielen (zwei im Pokal, zwei um Punkte) noch unbesiegt. Diesen Status wollen die Auetaler beim TSV verteidigen.

Weiterhin spielen: Bad Gandersheim - SVG Einbeck, TSV Edemissen - SV Harriehausen (beide So. 14.30 Uhr).  (Ottmar Schirmacher)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.