Fußball-Kreisliga: Heimspiele für Lindau, Höckelheim und Sudheim

Aufsteiger Denkershausen/L. II empfängt Titelkandidat Moringen

Dreikampf in der Luft: Zwei Lindauer (grüne Trikots) und ein Hollenstedter sind hochgesprungen und versuchen, den Ball per Kopf zu erwischen.
+
Dreikampf in der Luft: 2:2 trennten sich Hollenstedt und Lindau zuletzt. Die SG fährt nun nach Höckelheim, Lindau bekommt Besuch vom Tabellenführer.

Northeim – Der SV Moringen wird am vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga Staffel 2 bei seinem Gastspiel in Denkershausen alles daran setzen, das erste Saisontor der aufgestiegenen SG-Reserve zu verhindern.

Staffel 2

SG Denkershausen/L. II - SV Moringen (So. 10.30 Uhr). Nach dem FC Hettensen-Ell. folgt für Neuling Denkershausen II mit Moringen der nächste schwere Gegner. Allein die erfahrenen SG-Akteure Beisse, Oppermann oder Neumann helfen wenig, wenn die mittlerweile 270 Minuten währende Torflaute nicht beendet werden kann.

SV Höckelheim - SG Hollenstedt/S. (So. 14.30 Uhr). Wenn es auch in dieser Saison eine verkleinerte Staffel gibt, muss man bei den Höckelheimern lange zurückdenken, um sich an zwei Siege in Folge (letztmals im April 2019) und Platz drei zu erinnern. Diese Position kann Tabellennachbar Hollenstedt ihnen aber mit einem Sieg streitig machen.

TSV Sudheim - FC Weser (So. 14.30 Uhr). Nach Niederlagen gegen Hettensen und Moringen ist Sudheim vorerst von der Tabellenspitze verschwunden. Weitaus härter trifft es aber den noch punktlosen FC Weser, dessen Trainer Jan Heine damit hadert, „dass meine Mannschaft nach einer Führung weitere Chancen nicht zu einem Sieg genutzt hat“.

FC Lindau - FC Hettensen-Ell. (So. 14.30 Uhr). Wer anders als Sebastian Marx sollte bei den Lindauern auch den Bann beim Toreschießen brechen. In Hollenstedt reichte das aber noch nicht zum Sieg. Dieses Vorhaben gegen den auf einem Höhenflug befindlichen Tabellenführer in die Tat umzusetzen, scheint nach der Formkurve beider Teams unwahrscheinlich.

Staffel 1

SVG Einbeck - FSG Leinetal (So. 14.30 Uhr). „Wenn man die Tabelle von unten liest, sind wir jetzt leichter zu finden“, nimmt FSG-Fachwart Erwin Pflugmacher den letzten Platz mit Humor. Daran dürfte sich vorerst kaum etwas ändern, denn die Bilanz der führenden Einbecker ist bisher makellos.

FC Auetal - TSV Edemissen (So. 14.30 Uhr). Für die Kicker von FC-Trainer Stefan Oppermann heißt es erst einmal, die 1:5-Schlappe von Hilwartshausen aus den Köpfen zu bekommen. Mit der nötigen Einstellung ist die Aufgabe gegen die noch sieglosen Edemisser durchaus lösbar.

Weiterhin spielen: SV Harriehausen - SVG Bad Gandersheim, SG Elfas - TSV Hilwartshausen (beide Sonntag 14.30 Uhr).  (Ottmar Schirmacher)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.