Fußball-Kreisliga: Die SG Denkershausen empfängt am Sonntag Sülbeck/Immensen

„Wir wollen dagegenhalten“

Diskussion mit dem Schiedsrichter: Denkershausens Spielertrainer Markus Schnepel und (hinten) Marcel Dehne. Sonntag bekommt die SG Besuch vom Tabellenführer. Archivfoto: zco

Northeim. Das Kopf-an Kopf-Rennen um den Titel in der Fußball-Kreisliga zwischen Sülbeck/Immensen und Sudheim nimmt immer mehr Fahrt auf. Mittlerweile zählt jedes Tor. Währenddessen zeichnet sich ab, dass die Relegationsrunde ausfällt und es damit keinen sportlichen Absteiger aus der Kreisliga gibt. Der Kampf der Teams gegen den letzten Tabellenplatz wäre damit zu den Akten gelegt.

Die sechs Sonntagspartien beginnen um 15 Uhr. Bereits Freitag (18.30 Uhr) wird das Spiel zwischen Schoningen/Bollensen und Edemissen (Hinspiel 4:4) nachgeholt.

SG Denkershausen - FC Sülbeck/Immensen (2:3). Karim Abdul Alawie (SG Denkershausen): „Ich traue den Sülbeckern den Sprung in die Bezirksliga auf jeden Fall zu. Aufgrund ihrer Spielstärke sind sie am Sonntag auch der klare Favorit. Wir wollen aber natürlich dagegenhalten. Wegen unserer bisher schwachen Rückrunde haben wir den Kontakt nach oben verloren, doch das tut unserem guten Teamgeist keinen Abbruch.“

FC Weser - SG Schoningen/Bollensen (Hinspiel 1:1). Erst 1:1 gegen Sudheim, dann eine Woche später 0:7 gegen Sülbeck. Für die Gäste könnte die Gemütslage kaum unterschiedlicher sein. Der FC Weser verlor zuletzt drei Mal.

FC Bollert - FC Lindau (2:3). Während sich die sportliche Ausbeute der Lindauer in Grenzen hält, gab es zuletzt nur Schlagzeilen außerhalb des Spielfeldes. Erst wurde der Abgang des Trainergespanns Thomas Widuch/Stefan Jünemann bekannt, dann folgte der kuriose Spielausfall am vergangenen Sonntag, als die Gemeinde den Platz wegen der deutschen Meisterschaften der Fanfarenzüge an Pfingsten gesperrt hatte.

SV Höckelheim - TSV Edemissen (2:3). Zwar muss Höckelheim keine Relegation mehr fürchten, dennoch will man die rote Laterne loswerden. Bei drei noch ausstehenden Heimspielen könnte das gelingen, wenn man an das 3:0 gegen Ilmetal anknüpft.

SG Dassel/S. - SG Ilmetal/D. (3:0). Mit dem Halbfinale im Pokal und Platz drei in der Liga haben die Dasseler alle Erwartungen übertroffen. Die Gäste haben sich viele Punkte dank ihrer starken Defensive geholt.

TSV Sudheim - FC Auetal (0:0). „Wir müssen unsere Hausaufgaben machen. Alles andere blenden wir aus“, sagt Sudheims Trainer Schulz. Auetal hat durchaus das Zeug, den TSV vor Probleme zu stellen. (osx) HINTERGRUND

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.