1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Kreisliga Northeim/Einbeck

Zwischen Topspiel und Kellerduell: Die Kreisliga startet in die zweite Saisonhälfte

Erstellt:

Von: Marco Washausen

Kommentare

Dreikampf: Auetal (blau) empfängt Rehbachtal, die Gladebecker (grün) müssen nach Bad Gandersheim.
Dreikampf: Auetal (blau) empfängt Rehbachtal, die Gladebecker (grün) müssen nach Bad Gandersheim. © Hubert Jelinek

Mit acht Partien sollte die Fußball-Kreisliga an diesem Wochenende aus dem Winterschlaf erwachen. Freitag waren noch fünf übrig.

Northeim – Bereits frühzeitig abgesagt wurde Nörten-H. II gegen Elfas. Das Duell zwischen Höckelheim und Hilwartshausen wurde auf den 24. Mai verlegt. Die Begegnung zwischen Weser und Hettensen-Ellierode wurde Freitag gestrichen. Eine generelle Absage aller Spiele im Kreisfußball wird es an diesem Wochenende nicht mehr geben.

SG Hollenstedt/S. - SG Ilmetal/D. (So. 15 Uhr). Vorletzter gegen Letzter: Mehr Kellerduell geht nicht. Will Hollenstedt nach den Abgängen von Trainer Nickel sowie vier Spielern nicht noch mehr Sorgenfalten bekommen, muss gegen das Schlusslicht gewonnen werden.

SV Moringen - FC Lindau (So. 15 Uhr). Beim 2:2 im Hinspiel rettete Sven Riechel dem FC einen Punkt. Ein Favorit für den zweiten Vergleich ist kaum auszumachen.

SV Harriehausen - TSV Sudheim (So. 15 Uhr). Ein absolutes Topspiel, der Dritte empfängt den Ersten. Die Hettenser werden sicher vor Ort sein und auf einen Sudheimer Patzer hoffen.

FC Auetal - SG Rehbachtal (So. 16 Uhr, Kalefeld). Der Hartplatz in Kalefeld stellt sicher, dass dieses Duell auf jeden Fall steigen kann. Die letzten Testspiele der Auetaler (7:0 gegen 1. FC Freiheit, 4:0 gegen Heberbörde/W.) liefen ordentlich, Rehbachtal testete nur einmal und unterlag der SG Altes Amt 1:2.

Außerdem: SVG Bad Gandersheim - TSV Gladebeck (So. 15 Uhr).  

(Marco Washausen=

Auch interessant

Kommentare