Kreisoberliga: Großseelheim vor dem Abstieg

3:0-Auswärtssieg für die SG Eder

Großseelheim. Auswärtssieg für die SG Eder: Beim SV Großseelheim gewann der Fußball-Kreisoberligist mit 3:0 (2:0). Großseelheims Pressewart Karl-Heinz Klingelhöfer verabschiedete seine Elf nach dieser Niederlage in die A-Liga: „Kreisoberliga-Dino SV Großseelheim wird absteigen. Es gibt keine Perspektive mehr auf den Klassenerhalt.“

Gemessen an der Punktausbeute in der Rückrunde lagen Großseelheim und die SG Eder Frankenberg bei Anpfiff mit jeweils neun Punkten noch gleichauf, doch die Gäste hatten in den entscheidenden Situationen mehr Glück und mehr Erfolg.

Hendrik Reuter (9.) brachte die SG Eder früh in Führung. „Beim Pass in die Spitze standen gleich zwei Gäste-Spieler im Abseits, darunter der Torschütze“, lamentierte jedoch Klingelhöfer. Als Florian Wetter (13.) wenige Minuten später den Ball nach einem Fehlpass aufnahm und auf 2:0 erhöhte, sah bereits alles nach einem Sieg aus.

Großseelheim kam in einer ausgeglichenen Begegnung zu Feldvorteilen, ließ aber dabei Torgefahr vermissen. Bei der besten Chance wurde ein Schuss von Niklas Kraus (17.) kurz vor der Linie von einem Abwehrspieler geblockt.

Martin Schott (70.) war in der Schlussphase der nächste, der sich mit einem vielversprechenden Schuss auf das Frankenberger Tor versuchte. SGE-Torhüter Jonas Schäfer schnappte sich aber den Ball, der als direkt aufs Tor gezogener Freistoß aufs Gehäuse ging.

Mehr Freistoßglück besaß Michael Happe (73.), der aus 35 Metern das 3:0 erzielte. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.