Kreisoberliga:Paulus-Elf verliert nur knapp

Bitteres 0:1 für OE beim Schlusslicht

Luca

Cappel. Eine bittere 0:1 (0:1)-Niederlage musste die SG Oberes Edertal beim Tabellenschlusslicht aus Cappel hinnehmen. Dabei konnte die Paulus-Elf in der ersten Halbzeit nur wenige Akzente setzen, verpasste aber direkt nach der Halbzeit mehrmals den Ausgleich.

Immerhin: Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt noch acht Punkte.

Die Heimelf ging bissiger in diese Partie und erarbeitete sich ein Chancenplus. Dementsprechend früh ging der SV Cappel in Führung: Jannik Pohlmann flankte auf Viktor Stump, der „OE“-Keeper Thorsten Theiß aus 14 Metern überlupfte (17.). Danach verlief der erste Durchgang ohne größere Höhepunkte.

Anders in der zweiten Halbzeit, als die Paulus-Elf besser aus der Kabine kam. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Luca Kurzeknabe in der 68. Minute, doch seinen Kopfball fischte Torwart Henning Unger aus dem oberen Winkel. Zuvor hatten Eduard Bartel, Nicolas Hirt und Yannik Blank den Ausgleich knapp verpasst.

In der Schlussphase wurde der Gastgeber noch einmal aktiver und hatte Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Ingo Hartmanns Freistoß strich knapp am Tor vorbei (72.) und auch Marius Casas, nach feiner Vorarbeit von Viktor Stump, konnte den Ball nicht im leeren Tor unterbringen (82.). Im Endeffekt hatte die Heimelf mehr vom Spiel und gewann nicht unverdient. (ms) Foto: Kaliske

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.