SG Eder gewinnt drei Punkte am grünen Tisch

Darf sich mit seinem Team über drei Punkte freuen: SG-Eder-Trainer Oliver Sprang. Allerdings ist noch Berufung möglich. Foto:  Kaliske/nh

Marburg/Frankenberg. Das Kreissportgericht des Fußballkreises Marburg hat das am 26. Oktober abgebrochene Spiel SG Eder - Türk Gücü Breidenbach mit 3:0 für die Gastgeber gewertet.

Beim Match damals in Frankenberg hatte sich der Schiedsrichter Heinrich Schulze (Massenhausen) verletzt. Dass ein anwesender Referee vom Gastgeberverein die Partie weiterleitete, lehnten die Gäste, die zu diesem Zeitpunkt mit 1:3 in Rückstand lagen ab. Die SG Eder bemühte sich um einen neutralen Ersatzschiedsrichter, der in Timo Clemens (SV Rennertehausen) auch gefunden wurde. Das Team von Türk Gücü Breidenbach meinte, nach Verstreichen einer 45-minütigen Wartefrist nicht weiterspielen zu müssen und tat dies auch nicht.

Das Sportgericht, das am vergangenen Freitag unter der Leitung von Thomas Czada in Erfurtshausen tagte, sah in diesem Sachverhalt einen von Türk Gücü verursachten Spielabbruch in einem leichteren Fall, wertete das Spiel nach Paragraf 37 der Strafordnung mit 3:0 zugunsten der SG Eder und belegte Türk Gücü mit 100 Euro Geldstrafe.

„Laut Spielordnung müssen sich beide Seiten um einen Schiedsrichter bemühen“, erläutert der Kreissportgerichtsvorsitzende Bernd Riehl das Urteil, „die SG Eder hat dies getan und geschafft, die Gäste nicht. Sie wussten aber, dass ein Schiedsrichter unterwegs war.“

„Wir freuen uns, dass die drei Punkte uns zugesprochen wurden“, sagte Christoph Kroll. Der Abteilungsleiter der SG Eder war als Zeuge geladen und mit zwei weiteren Vertretern der SG Eder bei der Verhandlung vor Ort.

Türk Gücü hat das Urteil nicht akzeptiert und will, laut seines Vorsitzenden Sendogan Yokaribas, die schriftliche Urteilsbegründung abwarten und eventuell in Berufung gehen. (red/had)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.