SG Eder hält die Kreisoberliga mit spätem 1:0-Erfolg

Jubel nach dem Siegtor der SG Eder: Die rot-weißen Spieler herzen sich auf dem Rasen. Foto:  Michael Paulus

Rosenthal. Jubel bei Spielern und Anhängern der SG Eder Frankenberg: Mit einem 1:0-Erfolg im Relegationsspiel zur Kreisoberliga Nord vor 900 Zuschauern in Rosenthal schaffte das Team von Trainer Oliver Sprang am Mittwochabend den Klassenerhalt.

In einer lange Zeit ausgeglichenen und packenden Partie schoss Hendrik Reuter mit seinem späten Tor in der Nachspielzeit (90.+1) die Sprang-Elf ins Glück.

900 Fans in Roenthal, und ein Sieg in allerletzter Minute durch Hendrik Reuters Tor - spannender hätte das Relegationsspiel zur Kreisoberliga Nord kaum verlaufen können. Mit dem Happy End für die SG Eder, die in der Kreisoberliga verbleibt.

Eder-Coach Oliver Sprang kommentierte den 1:0-Erfolg so: „Rosenthal war sehr stark und hatte die besseren Chancen. Nach der Pause haben wir umgestellt und nicht mehr viel zugelassen.“ Bernd Kurzweil von der SG Rosenthal/Roda war enttäuscht: „So ist Fußball, es tut mir für meine Mannschaft leid..“

Hektisch wurde es in der Schlussphase. Eder-Keeper Jonas Schäfer legte sich im Strafraum den Ball zu weit vor und konnte den dazwischengehenden Alexander Lerch nur noch durch ein Foul stoppen. Strafstoß und Platzverweis waren die logische Folge. Für Eder kam Ersatztorwart Robin Cordes ins Spiel und sah sich dem Elfmeter von Björn Zarges gegenüber. Zarges, der sein letztes Spiel bestritt, gilt als sicherer Schütze vom Punkt. In diesem Fall aber versagten ihm die Nerven; Cordes hielt seine Elf im Spiel. Im Gegenzug dann das Tor des Tages: Hendrik Reuter kam 40 Meter vor dem Tor an den Ball und lupfte ihn über Köster zum Siegtreffer ins Netz. Als Cordes auch gegen Wolfgang Klaus Sieger blieb, stand der glückliche Sieg der SG Eder fest. (mp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.