SG Eder kommt gegen Wallau nicht über 0:0 hinaus

+
Chance vergeben: Florian Wetter von der SG Eder vergab in der ersten Halbzeit die Möglichkeit zur Führung. Am Ende reichte es für seine Mannschaft nur zu einem enttäuschenden 0:0 gegen Wallau.

Viermünden. Die SG Eder kommt in der Fußball-Kreisoberliga nicht so recht vom Fleck. Gegen das Schlusslicht FV Wallau erreichte die Sprang-Elf nur ein 0:0 - zu wenig, um die Abstiegszone zu verlassen. Mit zehn Punkten bleibt die SG Eder auf einem Abstiegsplatz.

Gut 80 Zuschauer in Viermünden sahen ein schwaches Spiel. „Das hatte eher A-Klassenniveau“, sagte SG-Berichterstatter Ralf Isgen. Zwar fing die SG Eder ganz gut an, doch große Chancen blieben aus. „Wir haben einfach viel zu wenig gemacht“, sagte Isgen. Die erste Chance für die Gastgeber hatte Konstatin Ruppel, der nach gut 20 Minuten mit seinem Schuss an Wallaus Torhüter Philip Lauber scheiterte. Nach einer halben Stunde tauchte Florian Wetter vor dem FV-Tor auf, doch auch er fand in Lauber seinen Meister. Die Gäste tauchten in der Offensive dagegen nicht einmal im ersten Abschnitt vor dem Eder-Tor auf.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich am Spielverlauf wenig. Das Kellerduell blieb ausgeglichen, Höhepunkte waren selten. Auf Seiten der Gäste sorgte Klemens Jakobi mit einem Lattenschuss (56.) für einen Aufreger, doch Schiedsrichter Jörg Menk aus Herborn hatte zurecht auf Abseits erkannt. Die SG Eder brauchte 80 Minuten, um gefährlich vor das Tor zu kommen: Doch der Schuss von Florian Wetter aus 20 Metern strich knapp am Pfosten vorbei.

Auch in Überzahl konnte sich die SG Eder keine Möglichkeiten mehr erspielen: Fritz Hollitzer kritisierte nach 85 Minuten eine Schiedsrichterentscheidung und sah Gelb, meckerte weiter und musste folglich mit Gelb-Rot vom Platz.

SG Eder: Schäfer - C. Aquino, Holzmann, Klaus, Lindenborn, Oberlies, Günes, Happe, Alkan, Ruppel, Wetter (Kretschmann, Herguth, Schmaler).

FV Wallau: Lauber - T. Biesenthal, Bilsing, Schäfer, Grebe, Riffert, Schmitt, Jakobi, Hollitzer, Meier, Plonka. (E: J. Biesenthal, Bauer).

SR: Menk (Herborn).- Z: 80. - Gelb-Rote Karte: Eric Hollitzer (85., Meckern). (tsp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.