SG Eder ohne Oliver Sprang - Trennung in gegenseitigem Einverständnis

Gehen ab sofort getrennte Wege: Oliver Sprang und die SG Eder. Foto:  Kaliske/nh

Frankenberg. Fußball-Kreisoberligist SG Eder und Coach Oliver Sprang trennen sich - das gab der Verein am Freitagvormittag in einer Pressemitteilung bekannt. Darin heißt es: „Die SG Eder und der Trainer der 1. Seniorenmannschaft Oliver Sprang haben sich in gegenseitigem Einverständnis mit sofortiger Wirkung getrennt.

Die Betreuung des Tabellenletzten (17.) übernimmt ab sofort Lars Lauer, coach der 2. Mannschaft. Am Sonntag empfängt die SG Eder den TSV Michelbach und ist zum Siegen verdammt: Mit nur zehn Punkten aus 13 Partien muss unbedingt ein Dreier her, um langsam aus der gefährlichen Zone zu kommen. Drei Siege hat die SGE bisher erst verbuchen können, dem stehen neun Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. (frg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.