Efendic-Elf feiert 4:0-Erfolg bei FSG Südkreis

Fabian Hedderich

Wenkbach. Die SG Rennertehausen/Battenfeld hat die Derbyniederlage gegen die SG Eder gut verdaut.

Am Mittwoch Abend kehrte die Elf von Trainer Fajko Efendic in der Fußball-Kreisoberliga Nord mit einem deutlichen 4:0-Auswärtssieg von der FSG Südkreis heim. Es war der zweite Sieg im fünften Saisonspiel.

FSG Südkreis - SG Rennertehausen/Battenfeld 0:4 (0:2). Die gastgebende und weiterhin ersatzgeschwächte Elf von Trainer Jens Heubel hatte sich vorgenommen, in Wenkbach aggressiv zu beginnen, wurde vom Aufsteiger aus dem Kreis Frankenberg aber bereits in der vierten Minute kalt erwischt. Fabian Hedderich nutzte einen Stellungsfehler in der Abwehrzentrale der Gastgeber zum 0:1. Rennertehausen/Battenfeld zeigte danach höhere Laufbereitschaft, mehr Geschick in den Zweikämpfen und war auch im Abschluss konsequenter. In der 31. Minute landete ein Querschläger im FSG-Strafraum vor den Füßen Hedderichs, der aus 14 Metern eiskalt zum 0:2-Halbzeitstand vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Südkreisler ihre stärkste Phase, in der sie die Gäste gehörig unter Druck setzten. Klare Einschussmöglichkeiten sprangen dabei aber nicht heraus. Und nach dem 0:3 (65.) von Francesco Deiana (sein 35-Meter-Schuss segelte über FSG-Keeper Nico Mitschka hinweg und schlug unter der Latte ein) war der Drops gelutscht. Direkt nach Wiederanstoß leistete sich die Heimelf einen Abspielfehler im Mittelfeld, der Ball landete bei Julian Klein, der aus 17 Metern zum 0:4-Endstand einschoss (66.). (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.