Fußball-Kreisoberliga Nord: SG Eder beim Spitzenreiter

+
Sein Trainer hofft auf seinen Einsatz: Pascal Blank (Oberes Edertal, rechts), hier im Duell mit Dominic Blöcher (Silberg).

Frankenberg. Die Frankenberger Mannschaften sind aufgrund ihrer Tabellensituation am Wochenende in der Fußball-Kreisoberliga Nord mächtig gefordert.

Die SG Eder muss zum Tabellenersten Türk Gücü Breidenbach und die SG Rennertehausen/Battenfeld gibt ihre Visitenkarte beim Fünften FV Cölbe ab. Der TSV Röddenau könnte sich mit einem Sieg beim FSV Buchenau und gleichzeitiger Niederlage der türkischen Mannschaft gegen Eder am Sonntag sogar auf Platz eins wiederfinden. Die SG Oberes Edertal trifft am Samstag zuhause auf den SV Beltershausen.

FC Türk Gücü Breidenbach -SG Eder. „Wenn man kein Glück hat, kommt noch Pech hinzu. Sieht man die Ergebnisse und die Tabellensituation, ist das natürlich schlecht“, kennt Oliver Sprang die prekäre Situation seiner Mannschaft, die auf den vorletzten Tabellenplatz abgestürzt ist. „Es war genug für uns drin bei der 1:3-Niederlage gegen Dreihausen“, analysiert er. „Es war eine Leistungssteigerung zu erkennen, das nötige Engagement war da. Dann haben uns zwei Standards das Genick gebrochen und als wir Druck gemacht haben, sind wir in der Nachspielzeit ausgekontert worden“, ärgert er sich und weiß, dass gegen den Tabellenersten Türk Gücü ein gehöriges Stück Arbeit auf sein Team wartet.

„In Wolzhausen haben wir noch nie etwas geholt. Jetzt ist es an der Zeit, dass meine Jungs Farbe bekennen und auch auf deren Hartplatz punkten. Wir müssen hohes Risiko gehen, ohne dabei Gefahr zu laufen, in der Vorwärtsbewegung den Ball zu verlieren“, weiß der Trainer, dass das gegen die türkische Elf unweigerlich zu Gegentoren führt. „Wir müssen hinten dicht machen, die Null halten und über Konter versuchen, zu eigenen Torerfolgen zu kommen“, so die Taktik von Oliver Sprang. (gd)

Wie es bei den anderen drei Kreisoberligisten vor dem Wochenende aussieht, lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen vom Freitag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.