Fußball-Kreisoberliga Nord: Sprang-Elf feiert dank spätem Tor wichtigen Sieg

Happe lässt SG Eder jubeln

Da schlägt es ein: Michael Happe (SG Eder) erzielt das 2:1 für sein Team, der Erksdorfer Torhüter Eric Ignatovic kann es nicht verhindern. Foto: Kaliske

Viermünden. Einen glücklichen 2:1 (0:0)-Heimsieg feierte die SG Eder in der Kreisoberliga Nord gegen den TSV Erksdorf. Dabei erzielte die SG den Siegtreffer in der 90. Minute durch Kapitän Michael Happe. Der Sieg lässt die Sprang-Elf auf Rang acht klettern.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei beide Teams Chancen besaßen. Florian Wetter hätte seine Farben früh in Führung bringen können, doch sein Schlenzer ging über das Tor (5.). Sein Teamkollege Hendrik Reuter vergab ebenfalls (26.). Doch auch die Gäste hatten durch Steffen Heinisch, Nicolas Reitmeier und Marco Di Palma einige gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben.

Nach der Halbzeit wurde Erksdorf etwas besser und erarbeitete sich ein Chancenplus. So lief Steffen Heinisch alleine auf Eder-Keeper Jonas Schäfer zu, der den Heber allerdings noch an die Latte lenkte (48.). Zehn Minuten später vergab Christian Hooss. Die beste Eder-Chance bis dato hatte wieder Florian Wetter, der allerdings erneut über das Gehäuse schoss (62.). Fünf Minuten später fiel die verdiente Gäste-Führung: Nachdem Jonas Schäfer einen Heinisch-Schuss noch parierte, reagierte Christian Hooss am schnellsten und schob den Abpraller sicher ein.

Die Heimelf brauchte eine Weile, um das Gegentor zu verdauen, kämpfte sich dann aber ins Spiel zurück. Zunächst vergab Roman Gruß (77.), zwei Minuten später legte sich Michael Happe den Ball 23 Meter vor dem Erksdorfer Tor zum Freistoß zurecht: Diesen konnte Torwart Eric Ignatovic noch halten, den Abpraller lenkte sein Mitspieler Daniel Manczoch unglücklich ins eigene Tor – 1:1 (79.).

In den letzten zehn Minuten versuchten beide Teams noch einmal alles. Zuerst parierte Jonas Schäfer stark gegen Nicolas Reitmeier (86.), ehe bei einem Konter der A-Jugendliche Tobias Materna seinen Kapitän Michael Happe mustergültig in Szene setzte, der aus zehn Metern keine Probleme hatte – 2:1. „An solchen Tagen bin ich stolz auf unsere Nachwuchsspieler. Viktor Holzmann hat eine bärenstarke Partie auf der rechten Verteidigerseite gemacht. Tobias Materna hat das 2:1 sehr schön vorbereitet. Das macht richtig Spaß“, freute sich Eder-Coach Oliver Sprang.

Eder: Schäfer- Wollensack, Aquino, Klaus, Holzmann- Oberlies, Lauer, Happe, Deiana- Wetter, Reuter (Gruss, Materna, Althaus).

Erksdorf: Ignatovic - Oegretmen, Linker, Di Palma, Marczoch, Reitmeier, Koziol, Heinisch, Hooss, Pafla, Hasbelaoui. Tore: 0:1 Christian Hoss (67.), 1:1 Daniel Marczoch (79., Eigentor), 2:1 Michael Happe (90.). SR: Philipp Henry (Freienhagen). Zuschauer: 70.

Von Saskia Mann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.