Kreisoberliga-Derby: Bunstruth/H. hat keine Geschenke zu verteilen

Erzielte im Hinspiel beim 1:1 das Führungstor für SG Oberes Edertal: Nico Silberberg (links) traf in der 17. Minute. Foto:  Archiv

Reddighausen. Ein erfolgreiches Wochenende verbuchten die SG Oberes Edertal mit dem 8:0-Erfolg gegen VfB Wetter II und die SG Bunstruth/Haina mit ihrem 3:0- Sieg gegen SSV Hatzbach. Jetzt stehen sich beide Frankenberger Kreisoberligavertreter am Samstag, 16 Uhr, in Reddighausen in einem knallharten Abstiegskampf gegenüber.

Gegen die Verbandsligareserve des VfB Wetter hat sich die SG Oberes Edertal mit ihrem Kantersieg Motivation für die letzten beiden überlebenswichtigen Partien geholt. Trainer Sebastian Wack ist bewusst, dass sie jetzt im Derby nachlegen müssen. „Die Ausgangslage ist für uns nach wie vor die gleiche. Wir müssen gewinnen."

Der Erfolg gegen den ersten Kandidaten für die Relegation zur Gruppenliga, SSV Hatzbach, hat Bunstruth/Haina nach vorne gebracht. „Wir hatten einen guten Tag“, hat Spielausschussobmann Uli Pfingst ausgemacht. „Natürlich würden wir es gerne sehen, wenn beide Mannschaften die Klasse halten könnten. Aber wir können in unserer Situation keine Geschenke verteilen“, sagt Pfingst vor dem Derby.

Von Dieter Gessner

Mehr lesen Sie in der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.