Kreisoberliga:

Bunstruth/H. 2:4 in Dreihausen - Niederlage in der Schlussphase

Dreihausen. Eine Auswärtsniederlage musste die SG Bunstruth/Haina hinnehmen: Beim VfL Dreihausen ging die Partie der Fußball-Kreisoberliga mit 2:4 (2:2) verloren.

„Wir waren die gesamte Spielzeit überlegen. Bunstruth hat hinten sicher gestanden, auf Konter gespielt und das am Anfang auch gut gemacht – auch wenn wir bei den beiden Gegentoren kräftig mitgeholfen haben“, berichtete VfL-Sprecher Markus Friedrich.

Die Schlussphase der ersten Halbzeit hatte es wahrlich in sich. Zunächst düpierte An-drej Moldovan zwei Dreihäuser und schoss zur Gästeführung ein (32.). Nur drei Minuten später vernaschte der SG-Goalgetter drei Gegner, legte den Ball quer auf Martin Grebe – 0:2. Dann schlug die Heimelf zwei Mal zu. Der freigespielte Timo Lorch ließ Bunstruths Tormann Keith Möbus aus sieben Metern keine Chance (42.), drei Minuten später glich Florian Boss aus.

Die entscheidende Szene ereignete sich in der 66. Minute. Der schon wegen Meckerns verwarnte Moldovan wurde wegen einer Schwalbe mit Gelb/Rot vom Platz geschickt. Glücklich kam das entscheidende Tor zustande: In der 86. Minute landete ein flacher Möbus-Abschlag direkt vor den Füßen Jannick Schleichs, dessen Vorlage Nico Portjanow zum 3:2 verwertete. Der gleiche Spieler erhöhte zum Endstand (88.). (red)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.