Fußball-Kreisoberliga Nord: Aufsteiger beim Titelfavoriten Marburg chancenlos

SG Oberes Edertal 0:5 zum Restrundenstart

Marburgs Kapitän Bujar Ternava (rechts) überspurtet Holger Paulus (Spielertrainer Oberes Edertal). Foto: Jessen

Marburg. Ohne Chance war die SG Oberes Edertal in der Fußball-Kreisoberliga Nord: Beim Titelfavoriten VfB Marburg unterlag die Paulus-Elf mit 0:5 (0:3).

Das von Peter Starostzik trainierte Marburg drückte 90 Minuten lang aufs Tempo und ließ den Gegner kaum einmal kontrolliert an den Ball gelangen. Zweimal passten die Gastgeber aber nicht auf. Die SG Oberes Edertal wäre mit ihrem ersten Angriff beinahe in Führung gegangen, und auch nach ungefähr einer halben Stunde blitzte wie aus dem Nichts plötzlich Gefahr fürs Tor von Keeper Thomas Halbrucker auf.

Nach dem Seitenwechsel besaßen die Gäste dann aber keine Chance mehr. Im Kampf um die Tabellenspitze legten auf der anderen Seite Serkan Atas (20. und 52.), Bujar Ternava (45. und 68.) sowie Mehmet-Cihan Akci (22.) mit wenig Mühe ein 5:0 für den VfB Marburg vor.

Marburg: Halbrucker, Akci (61. Zahir), Naziyok (73. Ritterpusch), Ergin (65. Aquino), Yedikat, Schacht, Wedra, Sakarya, Ternava, Atas, Schall.

Oberes Edertal: Theis, Blank, Pracht, Dithmar (85. Marschik), Blank, Paulus (39. Kaiser), Biber, Ugurlu, Bartel, Paltschuk, Dittmaier (72. Gebhardt).

Schiedsrichter: Sebastian Spies (FV Wallau) – Zuschauer: 100 – Tore: 1:0 Serkan Atas (20.), 2:0 Mehmet-Cihan Akci (22.), 3:0 Bujar Ternava (45.), 4:0 Serkan Atas (52.), 5:0 Bujar Ternava (68.). (bf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.