Re/Ba feiert wichtigen 2:1-Sieg im Derby

+
Sicherte der SG Re/Ba das 2:0: Oleg Heft.

Rennertehausen. Die abstiegsbedrohte SG Rennertehausen/Battenfeld hat im Fußball-Kreisoberliga-Derby einen wichtigen 2:1 (2:0)-Sieg gegen die SG Oberes Edertal gefeiert.

Das Derby startete spannend: Bereits in der ersten Minute setzte Rennertehausens Jan Dreher den Ball aus gut 25 Metern an die Latte. Oberes Edertal tat sich in der Anfangsphase relativ schwer und kam nicht zum Abschluss. Dann wurde Marius Hirt im Strafraum der Gäste von Keeper Wack zu Fall gebracht, bekam den Strafstoß und verwandelte selbst zum verdienten 1:0 (16.).

Die erste Großchance für OE gabs in der 38. Minute, weil Nicolas Hirt den Ball über Keeper Hendrik Hamel lupfte, aber ein Re/Ba-Verteidiger konnte den Ball an die Unterkannte der Latte köpfen und den Ausgleich somit verhindern. Das wichtige 2:0 erzielte das Schmalfuß-Team dann in der 42. Minute durch Oleg Heft.

Oberes Edertal kam dann besser aus der Kabine und erzielte den Anschlusstreffer durch Dogan Citlak, der erst einen Elfmeter verschoss, den Nachschuss dann aber verwandelte - 2:1(52.).

Für ein Unentschieden sollte es am Ende nicht mehr reichen, weil auch die Gastgeber gut dagegen hielten und sich den so wichtigen Heimsieg sicherten.

Von Simon Röse

Einen ausführlichen Text zum Derby gibt's in unserer Montagsausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.