Niederlage für den SG Rennertehausen/B.

SG Rennertehausen/B. verliert Kellerduell gegen Cölbe

Aus dem Gleichgewicht gekommen: Egzon Shabani (Rennertehausen/B., links) kommt im Zweikampf mit Fabian Gross (Cölbe) zu Fall. Foto: Michael Paulus

Rennertehausen. Die SG Rennertehausen/Battenfeld kommt in der Fußball-Kreisoberliga nicht vom Fleck: Im Abstiegsduell gegen den FV Cölbe kassierte das Team eine bittere 1:2 (0:2)-Heimniederlage.

Nach einer Gelb-Roten Karte in der 80. Minute gegen Fabian Gross drängte die SG in Überzahl auf den Ausgleich, allerdings erfolglos. „Das war heute ein Rückfall in alte Zeiten“, kommentierte Re/Ba-Pressesprecher Jürgen Jakobi die Niederlage.

Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber in einer schwachen Partie früh zwei gute Chancen zur Führung, doch Oleg Heft scheiterte am Cölber Torwart Marvin Meyer (5.,7.). Während die Heimelf die Chancen liegen ließ, nutzte der FV seine konsequent. Zunächst setzte sich Michael Leist auf der linken Seite durch und knallte das Leder aus kurzer Distanz unter die Latte (11.). In der 22. Minute senkte sich eine Flanke von Qayumi an den Pfosten, den Abpraller vollendete Holger Dammshauser aus fünf Metern zum 0:2 (22.). Im zweiten Durchgang gelang Fabian Hedderich nach einem Schuss von Marius Hirt nur noch der Anschlusstreffer erzielte (88.). So bleibt die Schmalfuß-Elf auf einem direkten Abstiegsplatz und hat nun bereits vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. (ms)

Mehr zur Fußball-Kreisoberliga lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Allgemeinen vom Montag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.