Schirru-Elf siegt 3:0 - Auswärtssieg bei FSG Südkreis

Steuerte seinem Team einen Treffer bei: Leon Holler. Foto: nh

Roth. Der TSV Röddenau spricht in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisoberliga Nord weiterhin ein gewichtiges Wörtchen mit: Verdient mit 3:0 (2:0) gewann die Elf von Trainer Cataldo Schirru am Sonntag bei Aufsteiger FSG Südkreis und festigte damit den dritten Tabellenplatz.

Vor etwa 120 Zuschauern auf dem Sportplatz in Roth ließen die Gäste gleich ihren Anspruch deutlich werden, hier mit Zählbarem die Heimreise anzutreten. Sowohl in den Angriffsaktionen präsentierten sich die Gäste effektiver und gefährlicher als die Gastgeber. Als auch in der Abwehr ließen die Röddenauer bei den eher rar gesäten Angriffen von Südkreis nichts anbrennen.

In die Karten spielte der Schirru-Elf die frühe Führung durch Maxim Zich (16.), die zusätzlich Sicherheit brachte. Als dann Leon Holler auf 2:0 erhöhte (33.), war den Südkreislern schon etwas der Schwung genommen. Mit diesem Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause drängten die Gastgeber nun auf den Anschluss und spielten etwas zielstrebiger nach vorn. Doch für einen Torerfolg gegen die sicher stehende Röddenauer Defensive reichte es nicht. Torwart Dean Schengel konnte seinen Kasten auch mithilfe seiner Vorderleute sauber halten. Auf der Gegenseite sorgte der wenige Minuten zuvor eingewechselte Andreas Dehnert mit dem 3:0 (90.) für den vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallenen Endstand. (had)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.