Zichs Tor macht Röddenauer Heimsieg perfekt

Schoss das Siegtor gegen den FV Cölbe: der Röddenauer Maxim Zich (vorn). Foto:  Kaliske

Röddenau. Der TSV Röddenau hat am Samstag in der Fußball-Keisoberliga Nord mit einem 1:0-Heimsieg gegen den favorisierten FV Cölbe drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren und hat vorerst den sicheren Nichtabstiegsplatz zwölf erobert.

TSV Röddenau - FV Cölbe 1:0 (1:0). „Ich habe unsere Mannschaft schon lange nicht mehr so gut Fußball spielen sehen“, frohlockte Röddenaus Spielausschussobmann Jörg Völlmig nach dem hoch verdienten Heimsieg, „sie hat im Vergleich zu den bereits guten letzten Spielen noch einmal eine Schippe draufgelegt.

Vor allem in der ersten Halbzeit gab die Mannschaft von Trainer Cataldo Schirru richtig Gas. Bereits in der zweiten Minute startete Vedran Madarevic auf der rechten Außenbahn durch und seine Vorlage setzte Maxim Zich mit einem trockenen Linksschuss in die Cölber Maschen. Die beiden weiteren dicksten Chancen folgten schon nach einer knappen Viertelstunde. Nach einem von FV-Keeper Marvin Meyer abgewehrten 20-Meter-Hammer Madarevics setzte Manuel Neuschäfer den Nachschuss an die Latte (14.). Kurz darauf köpfte Zich den Ball nach Flanke Leon Hollers ans Quergestänge (15.). Cölbes Tormann Dean Schengel zeichnete sich mit mehreren starken Paraden aus und verhinderte damit ebenso eine vorzeitige Entscheidung, wie Christopher Preis, der einen Kopfstoß von Tobias Grebe auf der Torlinie mit Köpfchen zur Ecke klärte.

Schiedsrichter: Moritz Harbusch (SpVgg Eisenhausen). - Zuschauer: 80. - Tor: 1:0 (2.) Maxim Zich. (jpk)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.