Abstiegskampf in der Kreisoberliga: Ufhausen und Herfa gewinnen

+
Ihm gelang der Ehrentreffer der SG Wildeck in Eiterfeld: Christian Winter traf zum zwischenzeitlichen 4:1.

Rotenburg. Am 23. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Nord rückte die SG Aulatal im Kampf um Platz zwei bis auf zwei Punkte an die FSG Hohenroda heran. Im Ringen um den Klassenerhalt gab es zwei Sieger: den TSV Ufhausen (2:0 in Langenschwarz) und den TSV Herfa, der in Mansbach ein 1:1 erreichte.

SG Eiterfeld/Leimbach - SG Wildeck 5:1 (1:0). Auch nach jetzt 22 Spielen ist der gastgebende Spitzenreiter noch ungeschlagen. Jetzt legte er seinen 20. Sieg hin. Drückend überlegen war er – und sieht nun ganz ruhig dem Topspiel bei der FSG Hohenroda entgegen.

Tore: 1:0 Nils Fischer (35.), 2:0 Manuel Schmidt (52.), 3:0 Ali Dogru (57.), 4:0 Steffen Aumann (60.), 4:1 Christian Winter (73.), 5:1 Nils Fischer (85., FE).

FSG Hohenroda - TSV Herfa 1:1 (0:0). Nach dem deutlichen Heimsieg gegen Rotenburg/Lispenhausen vom Freitag sprang für den Gastgeber kein Dreier heraus – der TSV Herfa indessen punktete im Kampf um den Klassenerhalt. Ruchs spätes Handelfmeter-Tor bescherte dem Gast einen Punkt – in Unterzahl. Die FSG besaß mehr Spielanteile, fand aber kaum ein Durchkommen: Herfa bot eine konzentrierte und konzentrierte Defensivleistung.

Tore: 1:0 Marius Schmitt (50.), 1.1 Tim Ruch (85., HE); Gelb-Rot: Marco Rudolph (Herfa, 65.).

SG Schenklengsfeld/Rot./Wipp. - SG Aulatal 1:2 (0:0). Eine unglückliche Niederlage für das gastgebende Schlusslicht gegen den Anwärter auf Platz zwei. Die drei Tore fielen binnen vier Minuten kurz vor Ende des Spiels. In der zweiten Hälfte wirkte der Gastgeber, der zweimal verletzungsbedingt wechseln musste, agiler. Er hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt. Aulatal machte dieses Mal aus wenigen Chancen zwei Treffer.

Tore: 0:1 Bogdan Cojocaru (82.), 1:1 Alexander Pitton (84.), 1:2 Bogdan Cojocaru (86.).

FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen - TSV Ufhausen 0:2 (0:0). Es läuft derzeit nicht beim Gastgeber, der im vierten Spiel in Folge ohne Sieg blieb. Auch gestern hätte er noch eine Stunde spielen können, ehe er getroffen hätte. Seine kämpferische Leistung aber war gut. Ufhausen sprang indessen durch den Dreier auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Tore: 0:1 Sascha Ruch (52.), 0:2 Stefan Ohneiser (82.); bes. Vorkommnis: Sascha Ruch (TSV) schießt Foulelfmeter gegen die Latte (50.)

SG Dittlofrod/Körnbach - ESV Weiterode 2:2 (1:1). Mit einem für ihn typischen rettete Andreas Kircher seiner SG in der Schlussminute einen Punkt: Mit dem Rücken zum Kasten traf er aus 20 Metern aus der Drehung zum 2:2. Nach der Roten Karte gegen Pabst wird es bei der SG personell zunehmend enger. Weiterode führte gestern zweimal und festigte Platz sechs. Tore: 0:1 Sascha Bube (16.), 1:1 Benedikt Sippel (27.), 1:2 Ilker Gök (70.), 2:2 Andreas Kircher (90.); Rot: Constantin Pabst (D/K, 80., Foulspiel)

FSV Hohe Luft - SVA II 1:1 (0:1). Eine Punkteteilung im Hersfelder Stadtderby, in dem der Gast defensiv gut stand, der FSV aber das gesamte Spiel über überlegen war. Torschütze Prokopenko traf die Latte, Crawford scheiterte Eins gegen Eins, und Lidzba vergab aus zehn Metern. Tore: 0:1 Fabian Kallée (23.), 1:1 Roman Prokopenko (59).

Am Freitag spielten:

SC Soisdorf - FSV Hohe Luft 1:4 (0:1). Die Gäste waren im zweiten Abschnitt spielerisch stärker. Tore: 0:1 R. Prokopenko (42.), 0:2 Crawford (51.), 1:2 Streber (53.), 1:3 R. Prokopenko (86.), 1:4 Banysch (90.+2); Gelb-Rot: P. Prokopenko (71.).

FSG Hohenroda - SG Rotenburg/Lispenhausen 7:2 (1:0). Diesmal war es kein Kunstrasen wie in Asbach, der als Erklärung für die zweite deftige Auswärtsniederlage in Folge dienen könnte. Es gibt allerdings eine Parallele zwischen beiden Partien: Die Abwehr der Gäste war erneut sehr schwach. Zwischen der 53. und 56. Minute klingelte es dreimal im SG-Kasten. Damit stand es 4:0, das Spiel war entschieden. Maxi Weber hielt mit zwei Treffern das Fähnlein der gerupften Gäste hoch. Tore: 1:0 Schmidt (33.), 2:0 Mosebach (53.), 3:0 Schmidt (55.), 4:0 Fischer (56.), 4:1 Weber (64.), 5:1 Brandenstein (76.), 6:1 Powalla (78.), 6:2 Weber (83.), 7:2 Schmidt (85.).

SG Dittlofrod/Körnbach - SG Ober-/Untergeis 0:2 (0:0). Die Neuensteiner erwiesen sich in diesem Kampfspiel als cleverer. Tore: 0:1 Ivan Crnkovic (73.), 0:2 Nicolas Champagne (85.). (wkx/hwx/twa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.