Winter ist bald wieder ein Wildecker

Christian Winter

Wildeck. Mit einem Knaller wartet Fußball-Kreisoberligist SG Wildeck kurz vor der Winterpause auf: Der ehemalige Spielertrainer und Torschützenkönig der vergangenen Kreisoberliga-Saison, Christian Winter, schnürt ab Januar 2016 wieder die Fußballschuhe für das Team von Trainer Sandro Mohr.

In der vergangenen Woche hatte Winter beim Gruppenligisten FC Britannia Eichenzell, wo er bis dato mit zwölf Treffern bester Torschütze war, seinen Abschied zum Jahresende angekündigt. „Nachdem ich davon gehört hatte, habe ich gleich - da wir uns eh nicht aus den Augen verloren hatten - Kontakt mit Christian aufgenommen. Und er hat auch bereits bei uns unterschrieben“, sagte SGW-Vorsitzender Mike Rimbach zur überraschenden Rückkehr Winters. Er strich dabei das Entgegenkommen der Eichenzeller Verantwortlichen heraus.

Zu großer Aufwand

Christian Winter stellte zu seinem Abschied von Eichenzell fest: „Der zeitliche Aufwand ist einfach zu groß.“ Bis zu dreimal pro Woche Training, dazu Spiele und Familie - das sei schwer unter einen Hut zu bringen gewesen. Dass das ehrgeizige Ziel der Britannen, der Aufstieg in die Verbandsliga, in weite Ferne gerückt ist, habe nur eine untergeordnete Rolle gespielt.

Erfahrung einbringen

„Ich möchte mit meiner Erfahrung helfen, den Klassenerhalt zu sichern“, nennt Winter als vorrangiges Ziel seines erneuten Engagements in Wildeck. Zunächst wird der Vollblutstürmer aber bis zum Jahresende alles für Eichenzell geben, ehe er sich wieder auf ein Wiedersehen mit seinen Wildecker Kumpels freut. Auch wenn es für die SG Wildeck zuletzt einen Aufwärtstrend gab, ist die Mannschaft längst noch nicht über den Berg. Mit Christian Winter will sie im neuen Jahr wieder in etwas ruhigeres Fahrwasser kommen. (bt) Foto: Walger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.