ESV Hönebach und FSG Bebra siegen auswärts

Rotenburg. Die SG Wildeck ergattert bei Spitzenreiter Hersfeld einen Zähler

Am elften Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Nord landeten der ESV Hönebach und die FSG Bebra Auswärtssiege.

SG Hessen/SpVgg. Hersfeld - SG Wildeck 2:2 (0:1). Der gastgebende Spitzenreiter ließ zum zweiten Mal in Folge Punkte auf eigenem Platz liegen - bleibt zu Hause aber ungeschlagen, während die Wildecker ihre Auswärtsstärke unterstrichen. Hersfeld drehte das Spiel im zweiten Abschnitt, doch dem Ex-Widdershäuser Andreas Jäger glückte in der Nachspielzeit der Treffer zu Wildecks Punktgewinn. Tore: 0:1 Yannik Rimbach (25.), 1:1 Niko Pepic (63.), 2:1 Philipp Prokopenko (70., FE), 2:2 Andreas Jäger (90.+2).

SG Aulatal - SV Steinbach II 0:0. Aulatal konnte aus Hersfelds Punkteverlust vom Tage zuvor nicht das nötige Kapital schlagen. Der Gastgeber fand kaum eine Lösung gegen den tief gestaffelten Gegner, der nach vorn nicht viel investierte, sich den Punktgewinn aber redlich verdiente. Abschluss-Pech für Aulatal: Einmal traf die SG Latte, einmal Pfosten, und dreimal zielte sie knapp vorbei.

FSG Hohenroda - SG Ober-/Untergeis 1:2 (0:0). Das Gästeteam festigte durch diesen späten Auswärtserfolg Rang zwei. Ober-/Untergeis agierte cleverer und abgezockter. Hohenroda war in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, ohne seine Offensivkräfte Brandenstein und Erbe nicht durchschlagskräftig genug - und schaffte es nicht, seine Führung ins Ziel zu retten. Tore: 1:0 Marvin Brandau (55.), 1:1 Sorin Leucuta (77.); 1:2 Serhat Kaval (88.); Gelb-Rot: Master Kanjananat (O/U, 33.), Tim Emmerich (Hohenroda, 67.).

SG Niederaula/Hattenbach - FSV Hohe Luft 0:1 (0:0). Das Spiel früheren Gruppenligisten verlief auf schwachem Niveau mit wenigen Torchancen. Das Gästeteam, das auf Platz fünf bleibt, war einen Tick besser. Pech hatte Niederaula/Hattenbach in der Schlussminute: Phillips traf zunächst die Latte, Adrian Kutschkes Nachschuss flog über die Latte. Tor: Elmir Beciri (48.); Gelb-Rot: Roman Freisinger (N/H, 70.).

SG Dittlofrod/Körnbach - ESV Hönebach 1:3 (1:2). Gut 20 Minuten guter Fußball waren aus Sicht des Gastgebers zu wenig. Bis zum Stande von 1:0 hätte er deutlicher führen müssen. Hönebach, das mit Katzmanns Doppelschlag die Wende eingeleitet hatte, investierte mehr und siegte verdient. Tore: 1:0 Matthäus Keller (22.), 1:1, 1:2 Marcel Katzmann (25., 30.), 1:3 Tim Schwarz (75.); Rot: Marius Bommer (Hönebach, 80., wegen Unsportlichkeit).

SC Soisdorf - FSG Bebra 0:2 (0:0). Zur Pause durfte Gastgeber Soisdorf noch auf den ersten Saisonsieg hoffen. Doch am Ende gingen alle drei Punkte an die Bebraner, die damit auf den neunten Rang geklettert sind. Tore: 0:1 Mahmud Maher (50.), 0:2 Patrick Jahn (80.). (wkx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.