Kaval und Yildiz sorgen für Happy End

Neuenstein. „Sie haben mal wieder Reaktion gezeigt“, sagte ESV Weiterodes Trainer Rainer Noll. Seine Kreisoberliga-Fußballer haben sich am Freitag durch den 2:1-Erfolg bei der SG Ober-/Untergeis für die Heimpleite gegen Schlusslicht Schenklengsfeld rehabilitiert. Dabei bewiesen sie Moral, denn in der 77. Minute waren sie durch ein unglückliches Eigentor von Manuel Pfau in Rückstand geraten.

„Wir hatten mehr vom Spiel, waren überlegen. Eine Niederlage wäre bitter gewesen“, stellte Rainer Noll fest. Schon zu Beginn hatten Serkan Kaval und Kerem Kardas die Führung auf dem Fuß.

Serkan Kaval mit einem schönen Freistoß aus gut 20 Metern (81.) und Florian Yildiz nach schönem Dribbling (84.) sorgten dann aber noch für den verdienten Auswärtserfolg der Weiteröder, die sich damit Luft nach unten verschafft haben. (twa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.