Fußball-Kreisoberliga: TSV Herfa und SG Wildeck landen Auswärtssiege

Kellerkinder mucken auf

Rot war Trumpf: Die SG Rotenburg/Lispenhausen unterlag dem TSV Herfa mit 2:3. Hier führt Herfas Benjamin Schweitzer (rotes Trikot) im Laufduell knapp vor Matthias Wolf. Foto: Walger

Rotenburg. Abschluss der Vorserie in der Fußball-Kreisoberliga: Während Aulatal im Heimspiel gegen Bebra beim 0:0 Punkte liegen ließ, muckten zwei Kellerkinder auf: Der TSV Herfa (3:2 in Rotenburg) und die SG Wildeck (3:2 in Obergeis).

SG Rotenburg/Lispenhausen - TSV Herfa 2:3 (0:2). Den Gästen reichte eine grundsolide Vorstellung zum Dreier. Die stark ersatzgeschwächten Gastgeber lieferten eine enttäuschende erste Halbzeit ab. Zum Wiederanpfiff wechselte sich ihr Trainer André Köthe selbst ein und sorgte für Schwung. Der Kampfgeist war geweckt und erlahmte auch nach dem 0:3 nicht. Das lag auch daran, dass Sven Wezos postwendend verkürzte.

Nach dem Anschlusstor durch Köthe drückte die SG auf den Ausgleich. Der lag in der Luft, fiel aber nicht. Am dichtesten war Christoph Treibert dem 3:3, doch sein Schuss prallte nur an den Pfosten (69.).

Tore: 0:1 Alexander Beringer (5., Freistoß aus 18 Metern in den Winkel), 0:2 Patrick Krestel (34.), 0:3 Steve Kohlhas (48., FE), 1:3 Sven Wrzos (49.), 2:3 André Köthe (58.).

SG Dittlofrod/Körnbach - TSV Ufhausen 4:0 (1:0). Andreas Kehrel und Matthäus Keller hätten schon vor dem 1:0 für die SG-Führung sorgen können. Der TSV Ufhausen muss seine Einstellung ändern, wenn es für den Klassenerhalt reichen soll: Er agierte ohne Biss und Leidenschaft. Tore: 1:0 Mirco Bott (37.), 2:0 Philipp Lange (58.), 3:0 Andreas Kircher (82.), 4:0 André Lange (86.).

SG Aulatal - FSG Bebra 0:0. Der Gastgeber enttäuschte keineswegs, doch er scheiterte an den eigenen Nerven – oder an Gästetorhüter Stein. Die FSG stand kompakt und scheiterte nach der Pause bei zwei Kontern an Aulatals Schlussmann Fabian Lepper.

SG Schenklengsfeld/Rot./Wipp. - FSG Hohenroda 1:5 (1:2). Der Tabellendritte Hohenroda dominierte und siegte hochverdient bei der personell geschwächte SG. Tore: 0:1 Leszek Nalepa (7.)., 0:2 Martin Erbe (45.), 1:2 Tobias Reinhardt (45.+1), 1:3 Markus Schaub (62.), 1:4 Leszek Nalepa (63.), 1:5 Markus Schaub (79., FE); Gelb-Rot: Felix Nothbaum (S/R/W, 44.).

ESV Weiterode - SVA II 2:5 (2:4). Torjäger-Ikone Fabian Kallée traf vierfach. Der ESV drehte das Spiel nach dem 0:1, geriet aber durch Konter noch vor der Pause entscheidend in Rückstand. Tore: 0:1 Fabian Kallée (15.), 1:1 Serkan Kaval (23.), 2:1 Kerem Kardas (31.), 2:2 Fabian Kallée (40.), 2:3 Daniel Hanslik (42.), 2:4, 2:5 Kallée (45., 80.).

FSV Hohe Luft - FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen 1:0 (0:0). Nach dem Sieg in Ufhausen legte Hohe Luft nach und schob sich am Gästeteam vorbei auf Rang fünf. Tor: Roman Prokopenko (59.).

SG Ober-/Untergeis - SG Wildeck 2:3 (0:1). Die SGW zeigte erneut ihre Auswärtsstärke und verbesserte sich auf Rang zwölf. Auch in Obergeis besaß sie in der ersten Hälfte die klar besseren Chancen. Der Gastgeber schlug zurück, glich aus – und hatte gar die Möglichkeit zur 3:2-Führung. Bis Steffen Rimbach kurz vor Schluss einen Konter nutzte. Tore: 0:1 Steffen Rimbach (33.), 0:2 Marc Hoffmann (58.), 1:2 Axel Bracero (61.), 2:2 Nicholas Champagne (73.), 2:3 Steffen Rimbach,;Gelb-Rot: Patrick Röder (SGW, 90.).

SC Soisdorf – SG Eiterfeld/Leimbach 0:1 (0:0). Ein später Kopfballtreffer von Thomas Aumann entschied das hitzige Derby. Tor: Thomas Aumann (79.); Rot: Thoma Stein (Soisdorf, 85.); Gelb-Rot: Florian Sauerbier (Soisdorf, 90.). (wkx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.