Fußball-Kreisoberliga: Am Sonntag können schon Vorentscheidungen fallen

Der Klassenerhalt winkt

Rotenburg. Für die Rotenburger Altkreisvertreter in der Fußball-Kreisoberliga steht trotz des erfolgreichen Mittwochs (siehe vorherige Seite) am Sonntag ab 15 Uhr der Abstiegskampf im Mittelpunkt. Hier könnten morgen allerdings schon Vorentscheidungen fallen.

Ganz wichtig aus heimischer Sicht wäre ein Sieg des ESV Weiterode beim SC Soisdorf. Die Weiteröder sind als Achter mit 34 Punkten zwar nur noch theoretisch gefährdet. Wenn sie sich bei den Soisdorfern, die Relegationsrang 14 belegen, durchsetzen, würde das aber der SG Wildeck (derzeit 33 Punkte) den Klassenerhalt so gut wie sichern und die Karten der FSG Bebra (31) weiter verbessern.

Lösbare Aufgabe

Beide Teams können sich allerdings auch selbst helfen. Die Wildecker (31 Punkte) müssen beim Vorletzten SG Schenklengsfeld/Wippershain/Rotensee ran. Eine lösbare Aufgabe angesichts der großen personellen Probleme der Gastgeber, die zuletzt trotz heftiger Gegenwehr eine Heimniederlage gegen die SG Rotenburg/Lispenhausen kassiert haben. Die FSG Bebra fährt nach Untergeis, wo der Tabellensechste SG Ober-/Untegeis auf sie wartet. Auf dem Papier sicherlich eine schwere Aufgabe. Doch nach der starken Vorstellung der Elf von Trainer Andreas Gleim beim 3:0 über die FSG Hohenroda sollten die Bebraner mit breiter Brust auflaufen. Kleiner Mutmacher: Die Neuensteiner waren zwar mit fünf Siegen in Folge nach der Winterpause grandios ins Jahr gestartet, doch scheint ihnen die Luft auszugehen. Zuletzt setzte es vier Niederlagen.

Heimrecht genießt die SG Rotenburg/Lispenhausen, die in Lispenhausen die SG Kiebitzgrund/Rothenkirchen empfängt. Die Gäste befinden sich im Sinklug. Nur eines ihrer letzten acht Spiele konnten sie gewinnen. Das hat sie auf Platz zehn abrutschen lassen. Ein paar Pünktchen braucht das Team wohl noch, um die Klasse zu halten. Geht es nach Rotenburgs Coach André Köthe, dann setzt es für den Gegner allerdings die siebte Niederlage im neunten Spiel seit dem 20. März.

In der Kreisliga A 1 steht heute ab 17 Uhr das Duell zwischen Spitzenreiter SG Heinebach/Osterbach und Aufsteiger SG Wildeck II im Blickpunkt. Die Gastgeber dürfen sich keinen Ausrutscher leisten, die SGW-Reserve würde mit einem Erfolg fast schon den Klassenerhalt buchen.

In der Kreisliga B 2 gibt es ein Gipfeltreffen: Der Tabellendritte TSV Kalkobes empfängt den TV Braach. Spannung ist hier garantiert.

Von Thomas Walger

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.