Rotenburger Heimpremiere

Wildeck/Hönebach/Rotenburg. Für die einen ist es schon der zweite Heimauftritt der neuen Spielzeit, für die anderen das Saisondebüt überhaupt in der Fußball-Kreisoberliga.

Die SG Wildeck trifft am Sonntag erneut zu späterer Stunde - Anpfiff ist um 18 Uhr in Bosserode - auf die Reserve des SV Steinbach. Über ein 2:2 gegen Dittlofrod/Körnbach kamen die Wildecker am vergangenen Wochenende nicht hinaus, obwohl die Elf von Trainer Sandro Mohr zweimal in Führung lag. Dem missfiel vor allem das oft fehlerhafte Aufbauspiel von hinten heraus.

Auf dem Lispenhäuser Sportplatz hat die SG Rotenburg/Lispenhausen die Chance, das 1:4 vom Start gegen die Hessen geradezurücken. Die zweite Hälfte gefiel Trainer Steffen Oelschläger durchaus, allerdings ist auch die SG Haunetal, wie Oelschläger andeutete, einer der Favoriten der Liga. Angepfiffen wird die Partie am Sonntag um 15 Uhr.

In Hönebach war Kirmes - und der ESV hatte somit zum Saisonstart spielfrei. Die Mannschaft von Trainer Tino Jäger weiß daher nicht, wo sie steht. Gastgeber SG Ober-/Untergeis möchte bei seinem Heimspieldebüt sicherlich die Auftaktniederlage bei Mecklar/Meckbach/Reilos ausbügeln. Anpfiff: am Sonntag um 15 Uhr in Untergeis. (rai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.