Fußball-Kreisoberliga: 2:0 - Rotenburg/Bebra löst seine Heimaufgabe gegen die SG Dittlofrod/Körnbach

Weber und Treibert treffen für die SG

Er machte den Deckel drauf: Christoph Treibert (blaues Trikot) erzielte für seine SG Rotenburg/Lispenhausen (blaue Hemden) den 2:0-Endstand. Foto: Walger

Rotenburg. In der Fußball-Kreisoberliga Nord fielen am Wochenende die Partien in Ufhauen und in Soisdorf aus. Das bescherte den jweiligen Gegnern aus Weiterode und aus dem Hersfelder Stadtteil Hohe Luft einen freien Sonntag. Die SG Rotenburg/Lispenhausen feierte bereits am Samstag einen ungefährdeten Heimsieg.

SG Rotenburg/Lispenhausen - SG Dittlofrod/Körnbach 2:0 (2:0). Die Gastgeber traten diesmal in Lispenhausen an und feierten auf der Rot-Weiß-Kampfbahn einen verdienten Sieg. Sie erwischten auch den besseren Start und hätten bereits in der achten Minute in Führung gehen können: Gästetorwart Klaus Dominik Zipper war bei Florian Goetzkes Heber bereits bezwungen, doch ein Abwehrspieler klärte für ihn auf der Linie. In der 17. Minute bewahrte auf der Gegenseite Keeper Stefan Künzl seine Elf vor einem Rückstand. Gegen Mirco Bott, der frei vor ihm auftauchte, rettete er per Fußabwehr.

In der 29. Minute schoss Florian Goetzke Marco Abel an die Hand, der Schiri entschied auf Elfmeter. Maximilian Weber trat an, scheiterte an Zipper, bekam den Ball aber direkt vor die Füße und traf im Nachschuss zum 1:0. Gut zehn Minuten später fiel nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen schon das 2:0: Weber passte flach auf Christoph Treibert, der den Ball aus 16 Metern im Netz unterbrachte. Kurz vor der Pause verpassten die Gäste den Anschlusstreffer, als Andreas Kirchers Schuss knapp am langen Pfosten vorbeiflog.

Im zweiten Durchgang blieben die Platzherrren am Drücker. Nach einem Foul von Abel an Spielertrainer Andre Köthe, der sich in der 62. Minute eingewechselt hatte, gab es erneut Elfmeter für sie. Deismal trat Sven Wrzos an, scheiterte aber am Pfosten. Ab der 83. Minute standen die Dittlofroder nur noch zu zhent auf dem Rasen. Abel hatte wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte gesehen.

Tore: 1:0 Maximilian Weber (29.), 2:0 Christoph Treibert (40.).

SG Eiterfeld/Leimbach - SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain 3:0 (1:0). Der Spitzenreiter blieb auch im Nachbarschaftsduell ungeschlagen. Gegen eine Hälfte lang gut verteidigende Gäste tat er sich aber zunächst schwer, eine Lücke zu finden. Mit Nils Fischers erstem von drei Toren aber war der Bann gebrochen. Der Sieg hätte am Ende höher ausfallen können. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Nils Fischer (45./FE, 75., 77.); Gelb-Rot: Simon Kraft (SRW, 60.).

FSG Hohenroda - SVA II 2:0 (0:0). Die FSG rückte bis auf drei Zähler an den Zweiten Aulatal heran. Späte Tore ergaben nach größerem Druck im zweiten Abschnitt den Heimsieg gegen Asbachs Reserve. Tore: 1:0 Stefan Brandenstein (73.), 2:0 Dennis Powalla (84.).

FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen - SG Aulatal 3:3 (0:0). Im zweiten Abschnitt nahm das Spiel mit sechs Treffern noch mächtig Fahrt auf. Die FSG präsentierte sich als starker Aufsteiger, antwortete auf die zweimalige Gästeführung – und drehte die abwechslungsreiche Partie mit Roman Schlitts zweitem Tor. Viktor Kibenko sicherte Aulatal spät das Remis (87.).Tore: 0:1 Roman Schön (55.), 1:1 Patrick Kraft (65.), 1:2 Steffen Schneider (70.), 2:2 Fabian Fey (72.), 3:2 Roman Schlitt (79.), 3:3 Viktor Kibenko (87.).

TSV Herfa - SG Ober-/Untergeis 3:3 (2:2). RuchsFreistoßtreffer aus 35 Metern in den Winkel rettete Herfa im Aufsteiger-Duell einen Punkt. Der Gast führte 2:0, doch Krestels Doppelpack per Kopfball und Distanzschuss brachten den TSV zurück. Ober-/Untergeis ging erneut in Führung – bis Ruch kam. Tore: 0:1 Mihai Alexandru Moise (13.), 0:2 Phaiboon Kanjananat (25.), 1:2, 2:2 Patrick Krestel (26., 44.), 2:3 Phaiboon Kanjajanat (67.), 3:3 Tim Ruch (87.). (twa/wkx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.