Weiterode kassiert Heimniederlage

Ihm gelang der späte Ehrentreffer für den ESV: Kerem Kardas traf per Foulelfmeter. Archivfoto: Walger

Weiterode. Da schmeckte der Kirmesschoppen reichlich bitter: Fußball-Kreisoberligist ESV Weiterode unterlag überraschend im einzigen Freitagspiel, das nicht dem Wetter zum Opfer fiel, mit 1:3 (0:2).

Es war die erste Heimniederlage der Elf von Trainer Rainer Noll, die doch eigentlich eher oben dranbleiben wollte.

Nach einer guten halben Stunde hatte Sorin Leucuta, der Matchwinner der Geistaler, bereits zweimal zugeschlagen. Damit bewies der Aufsteiger gleichzeitig seine Auswärtsstärke. Kurz nach der Pause versetzte Nicolas Champagne den Weiterödern mit dem dritten Treffer den K.o. Das Spiel war gelaufen. Auch nach der Ampelkarte für den Doppeltorschützen war für den ESV, bei dem der angeschlagene Matthias Grassmann nur auf der Bank saß, nur noch der Ehrentreffer durch Kerem Kardas per Foulelfmeter drin. (rai)

Weiterode: Richter - Pfau, Leinhos, Hermann, Agirman, Yildiz, Freitag (46. Eskin), Thalmann (76. Bejta), Kaval, Kardas, Eberlein (66. Krapf).

Tore: 0:1, 0:2 Leucuta (13., 33.), 0:3 Champagne (48.), 1:3 Kardas (90., FE)

Gelb-Rot: Leucuta (Ober-/Untergeis, 87.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.