Fußball-Kreisoberliga: 3:2-Sieg in Soisdorf verschafft Luft im Abstiegskampf

Weiteröder Befreiungsschlag

Er hatte allen Grund zur Freude: Matthias Grassmann (links, hier mit Pascal Freitag) steuerte zwei Treffer zum wichtigen Erfolg seiner Weiteröder im Kellerduell beim SC Soisdorf bei. Archivfoto: Walger

Rotenburg. Die Kreisoberliga-Fußballer des ESV Weiterode können ein klein bisschen aufatmen. Durch den Erfolg in Soisdorf hat das Team von Trainer Rainer Noll den Gegner in der Tabelle auf Distanz gebracht und ist auf Rang elf geklettert. Doch angesichts von drei direkten Absteigern und einem Relegationsteilnehmer ist das Klassenziel noch lange nicht erreicht.

Weniger erfolgreich verlief der österliche Ausflug der SG Rotenburg/Lispenhausen. Durch die 0:2-Niederlage verlor das Team im Kampf um den Aufstieg wichtigen Boden. Denn die Rivalen punkteten: Die SG Haunetal gewann, die SG Wildeck (siehe Bericht oben) nahm immerhin einen Zähler aus Hönebach mit.

SG Dittlofrod/Körnbach - SG Rotenburg/Lispenhausen 2:0 (0:0). Ein sehr intensives und zweikampfbetontes Spiel, in dem es acht Gelbe Karten gab. Der Gastgeber, bei dem sich die personelle Situation deutlich gebessert hat, besaß die besseren Chancen und gewann deshalb verdient.

Tore: 1:0 Keller (55.), 2:0 Minnich (86., HE); Gelb-Rot: Sippel (Dittlofrod/Körnbach, 75.), Hanstein (Rotenburg/Lispenhausen , 80.)

SC Soisdorf - ESV Weiterode 2:3 (0:0). Der SC Soisdorf kommt einfach nicht in die Pötte in diesem Jahr und bleibt auf einem direkten Abstiegsplatz hängen – der ESV Weiterode landete den zweiten Sieg in Folge in einem Sechs-Punkte-Spiel.

Sämtliche Tore fielen nach Standards in diesem kampfbetonten Spiel. Soisdorf bewies bei zweimaligem Rückstand Moral und kam zurück. Doch der ESV nutzte seine Chancen.

Tore: 0:1 Grassmann (49.), 1:1 Hohmann (56.), 1:2 Noll (58.), 2:2 Sauerbier (70.), 2:3 Grassmann (75.); Gelb-Rote Karten: Brähler (Soisdorf, 90.+2), Lingelbach (ESV, 90.+3).

SG Haunetal - SV Steinbach II 3:0 (1:0). Mit den frühen Toren zu Beginn der Halbzeiten stellte die SG die Weichen. Steinbach kam nach dem 0:2 auf, blieb traf aber nicht.

Tore: 1:0 Schott (6.), 2:0 Fischer (52.), 3:0 Hugo (89.). (twa/zke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.