Alexander Wicke trifft fünf Mal

Balhorn. Nach dem 3:1-Erfolg am Freitagabend bei der SG Elbetal konnte der SV Balhorn seinen Höhenflug am heimischen Distelberg mit einem 5:2 (3:2)-Sieg gegen den FSV Dörnberg II fortsetzen

Danach sah es jedoch in der ersten halben Stunde nicht aus. Die Gruppenligareserve fing stark an und ging nicht unverdient durch Andre Schulz (25.) in Führung. Die FSV-Freude war jedoch nur kurz, stellte Alexander Wicke (26.) doch postwendend den Gleichstand her. Im direkten Gegenzug hätte Nico Karwath (28.) das 1:2 erzielen können, was SVB-Keeper Sebastian Schmidt jedoch vereitelte. Dann zeigte Wicke, was in ihm steckt: Quasi im Alleingang sicherte er duch seine weiteren Treffer (29., 31., 49., 58.) als fünffacher Torschütze den Dreier für die Distelberger. Zwischenzeitlich hatte erneut Andre Schulz (38.) verkürzt. Dennis Reitze (SVBm 65.) traf noch die Querlatte. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.