Ante Grgic erzielt die drei Zierenberger Siegtore

Zierenberg. Einen 3:2 (1:1)-Arbeitssieg fuhr in der Fußball-Kreisoberliga der TSV Zierenberg gegen die FSG Weidelsburg ein.

Die Gäste aus Altenstädt, Bründersen und Ippinghausen erwischten im Warmetal einen Blitzstart und gingen bereits nach 100 Sekunden durch ihren Spielertrainer Sebastian Busch (2.) in Führung.

Danach jedoch nahmen die Hausherren das Heft mehr und mehr in die Hand, kamen vor der Pausenerfrischung aber nur durch Ante Grgic (18.) zum Ausgleich.

Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Zierenberger überwiegend die Akzente, versemmelten jedoch vier bis fünf hochkarätige Chancen. Nur gut, dass Ante Grgic sein Schussvisier richtig justiert hatte, denn er sorgte mit zwei weiteren Toren (63., 80.) im Alleingang für den TSV-Dreier. Damit schien die Messe gelesen. Doch als Meik Amelung (89.) für die Weidelsburger verkürzte, spielten die Vereinigten noch einmal Alles oder Nichts. TSV-Spartenleiter Volker Knapp: „da wurde es für uns noch einmal eng.“ (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.