Kreisoberliga: TSV Zierenberg feiert einen glücklichen 2:0-Heimsieg gegen die SG Reinhardshagen

Ante Grgic trifft im Doppelpack

Matchwinner: Zierenbergs Topvollstrecker Ante Grgic setzt sich gegen Jonas Kampf und Ickard Nemeth durch und erzielt das 1:0. Auch der Zierenberger 2:0-Siegtreffer geht auf das Konto von Grgic. Foto: Michl

Zierenberg. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Andreas Rölke hörte man von den Herzen der Zierenberger Spieler, Verantwortlichen und Fans doch einige Steine vom Herzen plumpsen. TSV-Vorsitzender Michael Fingerling brachte es kurz und knapp auf den Punkt: „Unterm Strich ein glücklicher Sieg für uns.“

Vom Anstoß weg lieferten sich beide Mannschaften einen packenden Schlagabtausch auf Augenhöhe, wobei jedoch hüben wie drüben hochkarätige Einschussmöglichkeiten Mangelware blieben. Bis zur 18. Spielminute. Da bewies Ante Grgic seine Vollstreckerqualitäten trotz Doppelbewchung durch die beiden Weservereinigten Jonas Kampf und Rickard Nemeth. Die der Zierenberger mit einer blitzschnellen Drehung düpierte und aus gut 18 Metern unhaltbar für Gästeschlussmann Marius Becker zur Platzherrenführung abschloss.

Kurz danach haderten die Gäste mit dem Unparteiischen. Ihrer Ansicht nach hatten sie ein reguläres Tor (24.) zum 1:1-Ausgleich erzielt, das jedoch wegen angeblicher Abseitsstellung keine Anerkennung fand.

Kurz vor dem Seitenwechsel dann bereits die Entscheidung. Wieder stand Ante Grgic (40.) goldrichtig und baute den Vorsprung für seine Farben aus.

Nach der dann aber spielten gut eine halbe Stunde lang mit viel Druck nur die Gäste, nagelten Zierenberg förmlich vor und im eigenen Strafraum fest. Doch trotz einiger Chancen wollte ihnen der krönende Abschluss einfach nicht gelingen. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.