Obermeiser/W. 1:2 gegen Grebenstein II

Aufsteiger fehlte ein Torjäger

Obermeiser. Den Start ins neue Terrain Kreisoberliga hatte sich Aufsteiger SG Obermeiser/Westuffeln doch etwas anders vorgestellt. Denn sie mussten sich der TuSpo Grebenstein II mit 1:2 (0:0) geschlagen geben.

Vorsitzender Christoph Heuser, der sich zum Geburtstag natürlich einen Dreier gewünscht hatte: „Bis zur Pause hätten wir schon den Sack zumachen müssen.“ In der Tat: Die Vereinigten gaben da nicht nur deutlich den Takt vor, sondern hatten sich gut eine Hand voll hochkarätiger Einschussmöglichkeiten erarbeitet. Die jedoch allesamt vergeben wurden.

Vielleicht war es Resignation – denn nach der Pause brach Obermeiser/Westuffeln regelrecht ein, konnte froh sein, dass die TuSpo-Zweite dies nur durch Erik Maiterth (55.) und Karim Belarbi (65.) bestrafte. Zwischenzeitlich hatte Kamil Wenglorz (61.) zum 1:1 ausgeglichen. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.