Balhorn bleibt im Aufstiegsrennen

Nicht eingeknickt: Waldemar Mezler behauptet hier den Ball gegen Alexander Kloppmann und brachte seine Balhorner Farben mit 1:0 in Führung. Am Ende gewann der SVB mit 2:0. Foto: Michl

In der Fußball-Kreisoberliga feierte der SVB einen 2:0-Heimsieg. Auch Spitzenreiter Hombressen/Udenhausen gewann

Hofgeismar/Wolfhagen. Der SV Balhorn wahrte sein Mitspracherecht im Aufstiegsrennen der Fußball-Kreisoberliga. In einer Nachholpartie am gestrigen Abend behielten die Distelberger gegen den FSV Dörnberg II mit 2:0 (1:0) die Nase vorne und verkürzten damit ihren Rückstand auf den Releganten Immenhausen auf nur noch einen Zähler, wobei Balhorn ein Spiel weniger ausgetragen hat. Nichts anbrennen ließ Tabellenführer Hombressen/Udenhausen beim Kellerkind SG Elbetal. Die Reinhardswälder feierten ein 8:0(1:0)-Schützenfest.

Balhorn - Dörnberg II 2:0 (1:0). Die erste Riesenchance in dieser sehr intensiv geführten Partie hatten die Platzherren durch Dennis Crede (20.), der aber mit dem Schicksal haderte und nur den Pfosten traf. Den Abpraller setzte Eugen Cigrinec am leeren Ziel vorbei. Besser machte es nach feiner Vorarbeit von Kevin Manß Waldemar Mezler (30.) und schoss seine Farben in Führung. Den möglichen Ausgleich verhinderte SVB-Torwart Sebastian Schmidt bei einem Freistoß von André Schulz. Kurz nach dem Seitenwechsel bereits die Entscheidung durch Dennis Reitze (51.) mit dem 2:0. Dörnberg steckte nicht auf, doch der krönende Abschluss wollte nicht gelingen. Auch der SVB ließ noch einige guten Chancen liegen.

Elbetal - Hombressen/Udenhausen 0:8 (0:1). Bis zur Pause boten die Platzherren dem Spitzenreiter nicht nur Paroli, sondern hätten durch Arthur Weber mit 2:0 führen müssen. Wie man eine Chance verwertet, zeigte ihnen Dominik Lohne (36.) - 0:1. Der Anfang vom Ende für die Platzherren begann 100 Sekunden nach dem Seitenwechsel mit dem zweifelhaften Platzverweis für Arthur Weber. In Überzahl lief es bei den Reinhardswäldern dann wie am Schnürchen – nach dem Motto: Jeder Schuss ein Treffer trafen Christop Geule (55.), Jan Purkert (56.), Dominik Lohne (62., 86.), Lucas Hecker (72.), Julian Oberenzer (75.) und Jonas Krohne (84.).

Reinhardshagen - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 3:0 (0:0). Für die erste Halbzeit hätten die Zuschauer die Hälfte des Eintritts zurückbekommen müssen. SGR-Spartenleiter Stefan Lüdecke: „Da passierte eigentlich nichts auf dem Platz.“ Nach dem Seitenwechsel nahmen die Platzherren dann aber das Heft in die Hand und belohnten sich dafür durch die Tore von Philipp Arlt (64.), Dominik Munk (74.) und Sebastian Kühne (81.). Bei den Gästen konnte keine einzige richtige Chance notiert werden. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.