Kreisoberliga: Distelberger behalten beim FSV Dörnberg II knapp mit 2:1 Toren die Nase vorne

Balhorn ist neuer Spitzenreiter

Kein Durchkommen: Für den Dörnberger Kevin Sperber (rechts) sind die Balhorner Evgenij Cigrinec und Marius Crede Endstation. Foto: Michl

Dörnberg. Da der bisherige Fußball-Kreisoberliga-Tabellenführer SG Reinhardshagen spielfrei war, nutzte der Ex-Gruppenligist SV Balhorn die Gunst der Stunde und verdrängte durch einen knappen und letztlich auch etwas glücklichen 2:1 (2:1)-Erfolg beim FSV Dörnberg II die Weservereinigten von der Spitze.

Sowohl FSV-Trainer Marc Leise als auch sein Balhorner Kollege Jörg Krug waren sich nach dem Schlusspfiff eigentlich einig, dass dies ein Remisspiel war. Marc Leise: „Die Balhorner hatten während des gesamten Geschehens drei hochkarätige Konterchancen, von denen sie zwei auch entscheidend nutzten.“ Ihr Top-Vollstrecker Alexander Wicke (14., 31.) traf zweimal ins Schwarze.

Den Anschlusstreffer hatte dann der Dörnberger Lukas Rosowski unmittelbar nach dem zweiten Balhorner Tor auf dem Fuß. Doch sein Schuss verfehlte aus kürzester Entfernung den leeren Kasten. Besser machte es sein Mannschaftskamerad Alexander Kloppmann (34.) mit dem Dörnberger Anschlusstreffer. Dabei blieb es bis zur Pausenerfrischung.

Nach dem Seitenwechsel setzten gut eine Viertelstunde lang die Balhorner die Akzente, ohne jedoch für ernstliche Gefahr vor dem FSV-Gehäuse zu sorgen. Marc Leise: „Zum Glück haben die Balhorner ihre Chancen nicht konsequent zu Ende gespielt.“

Dann kamen die Dörnberger wieder ins Spiel und hätten durch Kevin Sperber und Björn Schmidt durchaus das Spiel noch wenden können. Der FSV-Coach: „Wir haben uns zwar in der Schlussphase ein optisches Plus erarbeitet, waren aber meistens am gegnerischen Strafraum mit unserem Latein am Ende. Hier hat uns einfach die notwendige Giftigkeit gefehlt. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.