Wettesingen/Breuna/Oberlistingen 3:0 gegen Weser/Diemel

Lipphardt-Elf siegt in Kreisoberliga

Zweikampf: Breunas Max Flöter (rechts) klärt gegen Niklas Schneehain. Foto: Michl

Breuna. Einen Einstand nach Maß erwischte Breunas Neutrainer Kai Lipphardt, konnte er doch am ersten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga auf dem heimischen Waldsportplatz in Breuna einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen die SG Weser/Diemel feiern. 

Danach sah es jedoch in den ersten 30 Spielminuten nicht aus. Denn da begegneten sich beide Mannschaft auf Augenhöhe, wobei jedoch bis auf zwei Ausnahmen keiner der Kontrahenten sich eine klare Einschussmöglichkeit erarbeiten konnte.

Die Ausnahmen: Die Topchance der Gäste von Coach Christian Multhaupt vereitelte mit einer Glanztat Hausherrenschlussmann Philipp Weymann, sein Gegenüber Sava Pavlov dagegen hatte gegen Felix Kleinschmidt (28.) das Nachsehen – 1:0. Der seinem Vornamen (der Glückliche) alle Ehre machte.

Nach dem Seitenwechsel nahmen dann aber die gastgebenden Vereinigten mehr und mehr das Heft in die Hand, drängten mit viel Druck auf die endgültige Entscheidung. Doch trotz einiger guter Torchanchen musste der einheimische Anhang darauf lange warten. Nämlich bis acht Minuten vor Abpfiff der regulären Spielzeit. Da konnte Oliver Flörke (82.) den längst überfälligen Ausbau der Führung in trockene Tücher wickeln.

Doch damit noch nicht genug für die Gäste von der Weser und der Diemel. Denn von diesem 0:2-Schock hatten sie sich noch nicht richtig erholt, da klingelte es erneut in ihrem Kasten. Erneut konnte sich Felix Kleinschmidt (87.) als Vollstrecker profilieren. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.