Klassenerhalt gesichert

Dörnberg feiert deutlichen Heimsieg gegen Grebenstein

+
Doppelpack: Der Dörnberger Marian Lutteropp (links), hier gegen Jonas Stiegel, erzielte zwei Treffer beim 4:1-Sieg. Damit revanchierte sich die FSV-Zweite für die Niederlage in gleicher Höhe vor fünf Tagen im Sauertal.

Dörnberg. Nichts anbrennen ließ auf heimischem Kunstrasen der FSV Dörnberg II. Er ließ den TuSpo Grebenstein II klar mit 4:1 (2:0) abblitzen.

Damit hat die Gruppenligareserve von Trainer Marc Leise den Klassenerhalt endgültig in trockene Tücher gewickelt, summiert sich ihr Vorsprung vor der Gefahrenzone doch nun auf satte elf Zähler.

Abgesehen von dem Ehrentreffer der Gäste aus dem Sauertal durch Steffen Fried (50.) blieb die TuSpo-Zweite insgesamt aber Vieles schuldig.

Vom Anpfiff weg nahmen die Dörnberger das Heft in die Hand, hätten den Spielanteilen und vor allem Chancen nach bis zum Halbzeitpfiff mehr als die Treffer von Marian Lutteropp (16.) und Denis Layda (43.) machen können. Pech hatte Andreas Weber mit einem Lattenknaller.

Bei den Grebensteinern, die im ersten Spielabschnitt so gut wie gar nicht ins Spiel fanden, konnte in dieser Phase nicht eine einzige nennenswerte Einschussmöglichkeit notiert werden. Lediglich nach dem Anschlusstor versuchten sie, Druck aufzubauen, es blieb aber ein kurzes Strohfeuer.

Die Dörnberger übernahmen danach wieder das Kommando und hatten nach dem Gegentor auch schnell die passende Antwort. In Person von Lukas Krosowski (59.), der ein herrliches Solo fast durch die gesamte TuSpo-Abwehr mit dem 3:1 abschloss. Als Marian Lutteropp (72.) dann gar FSV-Treffer Nummer vier erzielte, war natürlich das Spiel entschieden. Grebenstein resignierte und konnte froh sein, dass die Platzherren dies nicht noch höher bestraften. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.