Elbetal weist Ehlen mit 3:0 in die Schranken

Ohr im Dreierpack

Heimsieg: Elbetals dreifacher Torschütze Severin Ohr (links) im Laufduell mit dem Ehlener Philip Rudolph. Foto:  Michl

Naumburg. Bei der SG Elbetal scheint der Knoten in der Fußball-Kreisoberliga geplatzt zu sein. Denn die Vereinigten von Trainer Jörg Reith blieben zum dritten Mal in Folge unbesiegt und setzten sich auf heimischen Geläuf im Naumburger Sportzentrum gegen den Aufsteiger SV Ehlen mit 3:0 (1:0) durch. SG-Spieler des Tages war Severin Ohr (32., 58., 85.), der alle drei Treffer erzielte.

Vom Anstoß weg diktierten die Reith-Hausherren klar das Geschehen, hätten bereits bis zum Gang zur Pausenerfrischung den Sack zumachen müssen, was aber Gästetorwart Hendrik Vahl mehrfach mit Glanzparaden gegen Jannik Lang, Severin Ohr und Lukas Raschendorfer verhinderte. Die bis dahin enttäuschenden Habichtswalder dagegen konnten sich nicht eine einzige nennenswerte Einschussmöglichkeit erarbeiten.

Als Severin Ohr den Vorsprung auf 2:0 ausbaute, schien die Messe gelesen. Doch nun wachte Ehlen auf, hätte im Gegenzug durch Labinat Sogojeva und Sebastian Ide den Spieß umdrehen können. Labinat verfehlte das leere Tor, Ides Kopfball strich um Papierbreite am Ziel vorbei.

Wie man eine Chance zählbar verwertet, zeigte ihnen dann erneut Severin Ohr mit einem Heber über den Torwart. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.