Reinhardshagen unterliegt Ersen mit 1:2

Entscheidung durch Heusers Freistoßhammer

Veckerhagen. Die SG Reinhardshagen kommt in der Fußball-Kreisoberliga einfach nicht so richtig in Tritt. Diesmal mussten sich die Weservereinigten auf heimischen Geläuf dem TSV Ersen mit 1:2 (1:1) geschlagen geben.

SG-Spartenleiter Stefan Lüdecke: „Eine mehr als unglückliche und auch völlig unnötige Nullnummer.“ In der Tat: Die Platzherren gerieten zwar früh durch Nico Wagener (4.) in Rückstand, erarbeiteten sich jedoch in der Folgezeit nicht nur ein optisches Plus, sondern auch Topchancen, von denen aber nur Carsten Gobrecht (31.) eine zum 1:1-Gleichstand verwerten konnte.

Auch im zweiten Spielabschnitt hätte Reinhardshagen das Spiel noch für sich entscheiden können. Die mangelhaften Vollstreckerqualitäten bestrafte Dominik Heuser (81.) jedoch mit einem 20-Meter-Freistoß-Tor zum 2:1.(ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.