Altenhasungen/O./I. kommt gegen Grebenstein II mit 2:7 unter die Räder

Erpetaler beenden Saison ohne Sieg

Altenhasungen. Es bleibt dabei. Auch in der 28. Saisonpflichtaufgabe, gleichzeitig der letzte Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga, stand die bereits als Absteiger feststehende SG Altenhasungen/Oelshausen mit leeren Händen da. Gegen den TuSpo Grebenstein II kamen die Erpetalvereinigten im Altenhasunger Wald mit 2:7 (1:5) unter die Räder.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag im Doppelpack. Bei ersten TuSpo-Angriff brachte Karim Belarbi (2.) seine Farben in Führung, postwendend glich Jann-Moritz Unzicker (3.) aus.

Dann aber nahmen die Gäste mehr und mehr das Heft in die Hand und stellten schon bis zur Halbzeitpause durch Jannic Harbusch (9., 33.), Nediljko Juricic (28.) und Erik Maiterth (39.) das Signal auf Grün. Den Siebenerstreich machten dann Jannic Harbusch (61.) und Marcel Szecsenyi (81.) perfekt. Robert Walter (49.) hatte zwischenzeitlich verkürzt. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.