Gelb-Schwarz feiert einen 3:0-Erfolg

Erpetaler gehen in Ersen leer aus

Ersen. Gelungener Rundenauftakt des TSV Ersen in der Fußball-Kreisoberliga. Denn vor heimischer Kulisse gaben die Gelb-Schwarzen von Trainer Roberto Heuser der SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha mit 3:0 (1:0) das Nachsehen. SG-Neucoach Marc Leise hatte sich dies natürlich etwas anders vorgestellt.

Nach feiner Vorarbeit von Nils Kutschka brachte Tizian Böhle (18.) die Platzherren in Führung. Die Erpetalvereinigten steckten jedoch nicht auf, drängten auf den Ausgleich, präsentierten sich aber im Abschluss nicht genug durchschlagskräftig.

Da waren die Ersener schon aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Immer wieder angetrieben von einem überragenden Nino Wagener, der seinem Bruder Marco Wagener (56.) den Ball mustergültig zum 2:0 servierte, hätten die Gelb-Schwarzen schon nach gut einer Stunde den Sack zumachen können, nein müssen. Doch beste Einschussmöglichkeiten wurden leichtfertig versemmelt. Ausgenommen das 3:0 durch Robert Patas (77.) nach Vorarbeit von Marco Wagener. Altenhasungen/Oelshausen/Istha besaß in Abschnitt zwei nicht eine einzige Chance. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.