Ersen feiert gegen Elbetal einen 3:1-Heimerfolg

Premiere: Christoph Schwarz stand zum ersten Mal im Kasten der Elbetaler Ersten, konnte die 1:3-Niederlage in Ersen jedoch nicht verhindern. Foto: Michl

Ersen. Bis zum Sonntag auf Platz zwei vorgerückt ist der TSV Ersen. Alle drei TSV Treffer erzielte Roberto Heuser. Elbetals neuer Keeper Christoph Schwarz war machtlos.

In einer Partie der Fußball-Kreisoberliga besiegte gestern Abend der TSV Ersen die SG Elbetal mit 3:1 (2:0). Damit kletterten die Gelb-Schwarzen von Trainer Roberto Heuser auf den zweiten Tabellenplatz, den sie aber am Sonntag wieder verlieren werden.

Das erste Licht in dieser Flutlichtbegegnung setzte Platzherrenkapitän Dominik Heuser. Gespielt waren gerade einmal 13 Minuten, da fasste er sich ein Herz, hielt aus gut 25 Metern einfach einmal drauf - und das runde Spielgerät schlug unhaltbar für Gästekeeper Christoph Schwarz in den linken oberen Torwinkel zum 1:0 ein. Zwischen Ball und der Metallstange hätte kein Blatt Papier mehr Platz gehabt.

Apropos Christoph Schwarz. Er wird zukünftig bei den Elbetalern für Denis Brede zwischen den Pfosten stehen, der aus beruflichen Gründen das Hessenland Richtung Köln verlassen hat. Vor dem Ersener Führungstreffer hätte Maurizio Lappanese seine Farben in Front bringen können. Einmal scheiterte er an Keeper Marcel Kutschka, dann hatte er sein Schussvisier falsch justiert. Gleiches galt ebenfals für Arthur Weber.

Der Spieler der ersten Halbzeit aber war Dominik Heuser. Nach dem er einen Freistoß (25.) nur an die Querlatte hämmerte, machte er es im zweiten Anlauf besser und traf zum 2:0 (26.). Marco Wagener verzweifelte kurz vor- und nachher im Doppelpack an Torwart Schwarz.

Neue SG-Hoffnung keimte auf, als Timo Knieling (54.) mit dem Kopf nach Flanke von David Lesch den Anschlusstreffer erzielte. Doch die Freude der Gäste dauerte nur zehn Minuten, dann hämmerte Dominik Heuser (64.) einen 25-Meter-Freistoß flach und unhaltbar zur endgültigen Entscheidung über die Linie. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.