Hombressen/Udenhausen unterliegt Elbetal 1:3

Erste Niederlage für den Aufsteiger

Hombressen. Für den Aufsteiger SG Hombressen/Udenhausen wachsen die Bäume in der Fußball-Kreisoberliga noch nicht in den Himmel. Nach dem furiosen Auftakt mit zwei Siegen gab es nun gegen die SG Elbetal eine 1:3 (0:0)-Heimniederlage.

Für die Gäste war es der erste Sieg, nachdem das erste Spiel mit 3:4 verloren wurde. „Wir haben uns von Elbetal den Schneid abkaufen lassen und nicht unverdient verloren“, kommentierte Udenhausens Pressewart Jens Carrier das Spiel seiner Elf.

Diese traf in einem Spiel mit verteilten Torchancen auf einen gut eingestellten und aggressiven Gegner.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit schloss Sebastian Mehnert gleich zu Beginn der zweiten Hälfte einen Konter der Gäste mit einem Kopfball aus fünf Metern zum 0:1 ab (46.).

Erneut mit einem Kopfballtreffer erhöhte Tim Lesch nach einer auf den langen Pfosten gezogenen Ecke auf 0:2 (64.).

Zu unaufmerksam

Hoffnung keimte bei den Gastgebern auf, als Christoph Geule einen langen Ball in den Strafraum gekonnt annahm und den 1:2-Anschlusstreffer markierte (64.). Nach diesem Tor zeigten sich die Gastgeber jedoch viel zu unaufmerksam. So kassierten sie praktisch schon im Gegenzug nach einem Konter über zwei oder drei Stationen durch Jannick Lang das entscheidende Tor zum 1:3 Endstand (65.). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.