Fußball-Kreisoberliga: Oberelsungen besiegt Elbetal mit 3:0

Oberelsungen. Die Luft für die SG Elbetal in der Fußball-Kreisoberliga wird immer dünner. Denn die Vereinigten von Coach Markus Emde, die als Tabellendrittletzter auf einem direkten Abstiegsplatz Richtung A-Liga ihr Dasein fristen, konnten im Elsinger Wald beim FC Oberelsungen keinen Boden gut machen.

Stattdessen mussten sie eine 0:3 (0:1)- Niederlage hinnehmen. Die Elbetaler starteten aber auch schon unter schlechten Bedingungen, da sie stark ersatzgeschwächt in das Spiel gingen.

Vom Anpfiff weg waren die Oberelsungen gegen einen auf Volldefensive praktizierenden Gegner klar überlegen. Doch mehr als der Führungstreffer von Jannik Kellner (32.), der in der ersten Spielminute Pech mit einem Pfostenknaller hatte, wollte den Platzherren von Coach Mike Mönicke mehrerer sehr guter Chancen nicht gelingen.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts auf dem Rasen. Die Oberelsunger im ständigen Vorwärtsgang, konnten ihre Überlegenheit aber nur mit den weiteren Toren von Jannik Kellner (61.) und Tim Bräutigam (68.) zählbar umsetzen. Bei den Elbetalern, die jegliches Aufbäumen vermissen ließen, konnte in den 90 Minuten nicht eine einzige nennenswerte Chance notiert werden. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.